Microsoft behebt Download-Problem mit Windows-Phone-Apps

Microsoft hat ein Problem mit Zertifikaten für Windows-Phone-Apps beseitigt, das vorübergehend Download und Installation von neu im Windows Phone Marketplace eingestellten Anwendungen verhinderte. Nun sollen Nutzer beim Versuch, eine neue App herunterzuladen oder eine vorhandene zu aktualisieren, keine Fehlermeldung mehr erhalten.

Vergangenen Dienstag hatte Microsoft den Fehler in einem Blogeintrag bestätigt. Bis der Grund gefunden und das Problem behoben sei, werde man die Veröffentlichung neuer Apps im Marketplace vorübergehend stoppen, hieß es darin.

Betroffen waren nur Käufer eines Smartphones mit Windows Phone 7, die ein Update auf Version 7.5 des Mobilbetriebssystems (Codename Mango) durchgeführt haben. Bei Geräten, auf denen Mango bereits vorinstalliert war, trat das Problem nicht auf.

Microsoft schätzte, dass nur ein geringer Prozentsatz der über 100.000 verfügbaren Anwendungen im Marketplace betroffen waren. Zu den bekanntesten zählten die App der New York Times, WhatsApp und Bing Translator, für die vor Kurzem ein Update erschienen war.

Offenbar hat Microsoft das Problem severseitig gelöst. Denn die Smartphones selbst müssen nicht aktualisiert werden. Nutzer brauchen auch sonst nichts unternehmen, wie Microsoft schreibt. Allerdings könne es ein bis zwei Tage dauern, bis die Reparaturen auf allen Geräten wirksam werden und neu eingestellte Apps wieder im Marketplace auftauchen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft behebt Download-Problem mit Windows-Phone-Apps

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *