Google ermöglicht inkrementelle Updates für Android-Apps

Google hat in seinem App Store Play eine Funktion aktiviert, die Android-Nutzern dabei hilft, Zeit und Bandbreite zu sparen: inkrementelle Updates, auch als “Delta Updates” bekannt. Android Police hat als erstes darauf hingewiesen.

Bisher musste eine Anwendung bei einem Update erneut vollständig heruntergeladen werden. Das führt bei großen Downloads zu hohem Bandbreitenverbrauch und verringerter Akkulaufzeit.

Jetzt werden bei einem Update, das beispielsweise nur Bugfixes enthält, lediglich die zusätzlichen Daten heruntergeladen, die die alte und neue Version unterscheiden. Das verringert das Datenaufkommen des Nutzers und auch Googles.

Schon im Juni hatte Google auf seiner Hausmesse Google I/O in San Francisco die neue Funktion angekündigt. Es schätzt, dass die Delta Updates nur ein Drittel der Größe eines vollständigen Downloads haben, was sich positiv auf Akkulaufzeit und Bandbreite auswirke.

Google hat das Feature laut Android Police gestern ohne Ankündigung freigeschaltet. Die inkrementellen Updates funktionieren offenbar auch mit älteren Versionen von Google Play wie 3.7.15. In einem Video demonstriert Android Police die neue Funktion.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google ermöglicht inkrementelle Updates für Android-Apps

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *