Smartphonemarkt: Androids Anteil steigt auf 68 Prozent

Die Verkäufe legen sogar um 106,5 Prozent auf 104,8 Millionen Stück zu. Apples Marktanteil schrumpft trotz steigender Verkäufe auf 16,9 Prozent. Nokias Symbian fällt im zweiten Quartal hinter RIMs Blackberry OS zurück.

Googles Mobilbetriebssystem Android hat den Smartphonemarkt laut den jüngsten Zahlen von IDC im zweiten Quartal mit einem Anteil von 68 Prozent deutlich dominiert. Insgesamt wurden 104,8 Millionen Android-Handys ausgeliefert, 106,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Apples Marktanteil hingegen ging um 1,9 Punkte auf 16,9 Prozent zurück. Die iPhone-Verkaufszahlen stiegen zwischen April und Juni um 27,5 Prozent auf 26 Millionen Stück.

Logo IDC

„Android läuft weiterhin auf Hochtouren“, sagte Ramon Llamas, Senior Research Analyst bei IDC. „Google und seine Partner haben das Nutzererlebnis von Android-Smartphones weit über reine Telefonie hinaus verbessert.“ Zu dem Erfolg des Mobil-OS habe auch beigetragen, dass es neben den für den Markt benötigten Flaggschiff-Modellen auch Geräte für jeden Geldbeutel gebe.

Zusammen sicherten sich Android und Apples iOS 85 Prozent des Markts. „Da viele der Handynutzer weltweit immer noch Feature Phones verwenden, ist der Kampf um die Anteile im Smartphonemarkt noch lange nicht vorbei“, ergänzte IDC-Analyst Kevin Restivo. Es gebe immer noch genug Platz für konkurrierende Mobilbetriebssysteme, auch wenn es immer schwieriger werde, da Smartphones immer weiter verbreitet seien.

Research In Motions Blackberry OS liegt in der IDC-Statistik inzwischen auf Platz drei. Allerdings schrumpfte dessen Marktanteil um 5,1 Punkte auf 4,8 Prozent. Nokias Symbian rutschte im zweiten Quartal auf den vierten Platz ab. Die Verkaufszahlen der Finnen gingen um 62,9 Prozent auf 6,8 Millionen Einheiten zurück, was einem Anteil von 4,4 Prozent entspricht.

Microsofts Mobilbetriebssystem Windows Phone erzielte im zweiten Quartal das größte Wachstum. Die Absatzzahlen kletterten um 115,3 Prozent auf 5,4 Millionen Stück. Allerdings sind darin auch noch Geräte mit dem Vorgänger Windows Mobile enthalten.

Insgesamt erreichte der Smartphonemarkt weltweit ein Plus von 42,2 Prozent. Alle Hersteller zusammen lieferten zwischen April und Juni 154 Millionen Geräte aus. Im Vorjahresquartal waren es 108,3 Millionen Stück gewesen.

Android hat im zweiten Quartal seinen Anteil am Smartphonemarkt auf 68 Prozent gesteigert (Bild: IDC).Android hat im zweiten Quartal seinen Anteil am Smartphonemarkt auf 68 Prozent gesteigert (Bild: IDC).

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Themenseiten: Android, Apple, Google, IDC, Marktforschung, Microsoft, Mobile, Research In Motion, Smartphone, Windows Phone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Smartphonemarkt: Androids Anteil steigt auf 68 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *