Marktanteil von Windows Phone steigert sich im Juli in Europa um 23,5 Prozent

In Deutschland waren es 27 Prozent. Der Zuwachs gilt als Erfolg der hier gestarteten Geräte Lumia 900 und Lumia 610 von Nokia. In absoluten Zahlen liegt das Microsoft-Betriebssystem bei den Zugriffen noch hinter Symbian.

Microsofts Smartphone-Betriebssystem Windows Phone hat seinen Marktanteil in Europa zuletzt deutlich steigern können – allerdings auf niedrigem Niveau. Darauf weist der Blog WMPoweruser hin, der die Statistiken von StatCounter ausgewertet hat.

Für ganz Europa steht über die letzten vier Wochen ein Plus von 23,5 Prozent zu Buche. In Deutschland waren es plus 27 Prozent, in Italien sogar plus 66 Prozent und in Frankreich plus 29 Prozent. Für Großbritannien beträgt der Zuwachs 18 Prozent – ähnlich wie in den USA, wo StatCounter plus 18,6 Prozent meldet.

StatCounter Mobile OSStatCounter hat in der letzten Juliwoche deutliche Veränderungen im Mobil-OS-Markt konstatiert (Diagramm: StatCounter).

In absoluten Zahlen liegt Windows Phone natürlich immer noch weit hinter iOS, Android, Blackberry OS – und selbst hinter Nokias Symbian. Dennoch gilt das jetzt beobachtete Wachstum als Erfolg für Nokia, dessen High-End-Modell Lumia 900 Ende Mai in Europa gestartet war – gemeinsam mit dem günstigen Lumia 610.

StatCounter wertet für seine Zahlen Mobiltraffic aus. Ihnen liegen Zugriffe von etwa 2 Milliarden Nutzern weltweit zugrunde – davon 40 Prozent in den USA und 25 Prozent in Europa. Die Zahl der erfassten Seitenabrufe von Mobilgeräten aus beträgt im Monat etwa 4 Milliarden.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Themenseiten: Marktforschung, Microsoft, Mobile, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Marktanteil von Windows Phone steigert sich im Juli in Europa um 23,5 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *