SAP verdoppelt Belegschaft in China

SAP hat zusätzliche Investitionen in China angekündigt und seine Pläne konkretisiert. Sales-President Robert Enslin sagte der Zeitung China Daily, die Belegschaft werde sich bis Ende 2013 verdoppeln. Dies sei mehr als ursprünglich geplant, aber man wachse im chinesischen Markt für kleine und mittlere Unternehmen auch sehr schnell.

Logo SAP

SAP hat der Zeitung zufolge derzeit etwa 3500 chinesische Angestellte, von denen rund 1000 erst 2012 zum Unternehmen gekommen sind. Laut Hera Siu, President von SAP China, kommen dort 79 Prozent der Umsätze aus dem Geschäft mit KMUs.

China Daily betont, dass die Investition trotz eines ungewissen wirtschaftlichen Ausblicks erfolge: Das Wachstum von Chinas Bruttosozialprodukt habe sich im zweiten Quartal 2012 auf 7,6 Prozent verlangsamt – den niedrigsten Wert der letzten drei Jahre. Allerdings wachse die IT immer noch überproportional: Chinesische Firmen wollten mit ihr schließlich Transport- und Betriebskosten senken.

Am Freitag hatte SAP ein Rekordwachstum seines Chinageschäfts um über 30 Prozent gemeldet, was Softwarelizenzen angeht. Es wiederholte aus diesem Anlass eine Zusage vom November 2011, als es Investitionen von über 2 Milliarden Dollar bis 2015 angekündigt hatte. Unter anderem soll das Programm “SAP Startup Focus” neu gegründeten Firmen ermöglichen, ihr Geschäft mit der Plattform HANA zu skalieren. Kooperationen gibt es außerdem mit dem weltgrößten Telekom-Ausrüster Huawei und dem größten Festnetz-Anbieter Chinas, nämlich China Telecom, der zugleich das drittgrößte Mobilfunknetz betreibt.

Enslin sagte auch, die chinesische Regierung fördere verstärkten IT-EInsatz in der Industrie. Um die Nachfrage in Wachstumsmärkten zu befriedigen, ziehe SAP weitere Kooperationen und auch Übernahmen in Betracht.

[mit Material von Jamie Yap und Zack Whittaker, ZDNet.com]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SAP verdoppelt Belegschaft in China

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *