Mozilla meldet über drei Milliarden Downloads von Firefox-Add-ons

Mozilla hat mitgeteilt, dass die Zahl der Downloads von Firefox-Erweiterungen die Marke von 3 Milliarden überschritten hat. Das entspreche fast der Hälfte der Weltbevölkerung und mehr als allen Internetnutzern zusammen, heißt es. Berücksichtig wurden nach Unternehmensangaben nur Downloads aus der Add-ons-Galerie des Browsers, aber keine Themes.

Zu den beliebtesten Anwendungen gehören Mozilla zufolge der Werbeblocker Adblock Plus (über 13,35 Millionen Downloads), Video Download Helper zum Herunterladen von Youtube-Videos (6,56 Millionen), das Entwicklerwerkzeug Firebug (3,02 Millionen), das Sicherheitstool NoScript (2,09 Millionen) und das Themes-Programm Personas (1,97 Millionen). Die beliebtesten Kategorien sind “Datenschutz & Sicherheit”, “Suchwerkzeuge” und “Lesezeichen”.

Über 85 Prozent der Firefox-Anwender nutzten mindestens eine Erweiterung, schreibt Erica Jostedt im Mozilla-Blog. Im Schnitt hätten sie fünf Add-ons im Einsatz. Mehr als 25.000 Entwickler seien mit ihren Anwendungen in der Add-ons-Galerie vertreten.

Seit 2004 bietet Mozilla Erweiterungen für seinen Browser an. Seit 2009 sind sie auch für Mobilgeräte verfügbar. Die Schwelle von einer Milliarde Downloads wurde im Dezember 2009 erreicht, die 2-Milliarden-Marke übertraf man im Juli 2010.

Zu den morgen beginnenen Olympischen Sommerspielen in London hat Mozilla eine Add-on-Kollektion mit den Nationalflaggen einiger Teilnehmerländer zusammengestellt. So kann jeder Nutzer seinen Browser mit seiner Landesfahne schmücken.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Firefox aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla meldet über drei Milliarden Downloads von Firefox-Add-ons

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *