Nachfrage unterschätzt: Nexus 7 mit 16 GByte derzeit ausverkauft

Google hat die Nachfrage nach seinem 7-Zoll-Tablet Nexus 7 offenbar unterschätzt. Im amerikanischen und britischen Play Store ist das 16-GByte-Modell derzeit ausverkauft. Interessenten sehen nur den Hinweis „Coming soon“ und können ihre E-Mail-Adresse angeben, um imformiert zu werden, wenn das Gerät wieder verfügbar ist.

Die 8-GByte-Variante liefert Google hingegen in 3 bis 5 Werktagen aus. Offensichtlich ist das Unternehmen davon ausgegangen, dass sich vor allem die 199 Dollar teure Einstiegsversion zum Verkaufsschlager entwickeln würde, wie der britische Guardian berichtet.

Die Zeitung mutmaßt, dass Googles Planer dachten, die Käufer im Play Store würden – anders als die in Ladengeschäften oder bei Online-Händlern – eher hinter dem Cloud-Konzept des Unternehmens stehen und ihre Inhalte bevorzugt online speichern, statt direkt auf dem Gerät. Das ist aber offensichtlich nicht der Fall, wie die große Nachfrage nach dem Modell mit mehr internem Speicher zeigt.

Auch US-Retailer wie Staples, Sam’s Club und Office Depot haben derzeit Probleme, die Nachfrage nach dem Nexus 7 zu befriedigen. Wer mit dem Kauf nicht warten will, kann die 16-GByte-Version auch bei Ebay erstehen. Dort wird sie derzeit für 300 bis 400 Dollar gehandelt – also 50 bis 150 Euro über der Preisempfehlung des Herstellers.

In Europa wird das Android-4.1-Tablet erst im September für voraussichtlich 199 respektive 249 Euro auf den Markt kommen. In Großbritannien ist es schon erhältlich. Allerdings bleiben einige Inhalte ausschließlich US-Nutzern vorbehalten. So erhalten Anwender in Europa aus lizenzrechtlichen Gründen keinen Zugriff auf Filme, Fernsehsendungen, Musik und Magazine, die Google in seinem US-Marktplatz anbietet.

Dennoch ist das Nexus 7 aufgrund seiner guten Ausstattung ein sehr interessantes Gerät. Es bietet unter anderem einen Tegra-3-Prozessor von Nvidia mit vier CPU- und zwölf GPU-Kernen sowie ein Display mit 1280 mal 800 Pixeln Auflösung. CNET.de konnte das Tablet bereits ausführlich testen. Demnach zeichnet es sich durch ein ausgezeichnetes Display, hohe Leistung, gutes Handling und tolle Multimedia-Ausstattung aus – und das zu einem unschlagbaren Preis.

[mit Material von Dan Farber, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Nachfrage unterschätzt: Nexus 7 mit 16 GByte derzeit ausverkauft

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. August 2012 um 12:25 von Daniel

    Wenn ihr auch in Österreich oder Deutschland an das neue Google Nexus 7 kommen wollt, ohne dafür horrende Preise auf eBay zu bezahlen, könnt ihr euch ganz einfach ein Konto bei einem Mailforwarding Dienst erstellen. Bei http://www.shipito.at bekommt ihr nach der Anmeldung eine US-Adresse, die ihr dann einfach bei amazon.com als Versandadresse angebt. Amazon verschickt das Tablet dann zu Shipito und die leiten es für 8,50 USD + Porto (FedEx, DHL, etc.) an euch weiter ;)

    LG
    Daniel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *