Ausstieg vom Ausstieg: Apple-Geräte erhalten wieder Umweltsiegel EPEAT

Apples Hardware-Chef Bob Mansfield bezeichnet den Rückzug aus dem Öko-Zertifizierungsprogramm in einem offenen Brief als Fehler. Mit dem Schritt hatte das Unternehmen Umweltschützer und Kunden gleichermaßen verärgert. Ab sofort sind alle geeigneten Geräte wieder zertifiziert.

Apple hat nach nur einer Woche seinen Ausstieg aus dem Öko-Zertifizierungsprogramm EPEAT rückgängig gemacht. Mit der Aufkündigung des Umweltsiegels für seine Produkte hatte der Konzern nicht nur Umweltschützer, sondern auch so manchen Geschäftskunden und Fan-Boy vor den Kopf gestoßen.

Jetzt erklärte Bob Mansfield, Senior Vice President für Hardware-Entwicklung bei Apple, in einem offenen Brief: „Wir haben von zahlreichen loyalen Apple-Kunden gehört, die darüber enttäuscht waren, dass wir unsere Produkte aus dem EPEAT-Rating-System herausgenommen haben. Ich gestehe ein, dass das ein Fehler war. Ab heute werden alle qualifizierten Geräte wieder bei EPEAT vertreten sein.“

Weiter schreibt Mansfield: „Es ist wichtig zu wissen, dass unsere Verpflichtung zum Umweltschutz sich nie geändert hat und heute so stark ist wie immer. Apple produziert industrieweit die umweltgerechtesten Geräte.“

Mit seinem Rückzug von EPEAT hatte Apple nicht nur umweltbewusste Nutzer enttäuscht, sondern sich auch bei Organisationen ins Aus manövriert, die sich bei der Beschaffung gewisse Standards setzen. So müssen in US-Behörden 95 Prozent der gekauften Computer dem EPEAT-Standard genügen. Daher hatte etwa die Stadtverwaltung von San Francisco umgehend einen Einkaufsstopp für Apple-Produkte in sämtlichen Ämtern verordnet.

Begründet hatte Apple den EPEAT-Ausstieg damit, dass das Programm seinen Produkten nicht in jeder Hinsicht gerecht werde, weshalb man sie nicht länger von der Gruppe zertifizieren lassen wolle. Dies sorgte für Verwunderung, weil Apple die EPEAT-Standards teilweise mitgestaltet hatte.

Trotz des Hin und Her ist man bei EPEAT dem Mac-Hersteller offenbar nicht böse – eher im Gegenteil: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass sämtliche registrierten Apple-Produkte und darüber hinaus auch einige neue, wieder zurück in der EPEAT-Datenbank sind“, wird CEO Robert Firsbee in einer Mitteilung auf der EPEAT-Website zitiert. Und als kleine Willkommen-Zurück-Geste bekommt das neue MacBook Pro Retina mit „gold“ gleich die höchstmögliche Bewertung von EPEAT – obwohl es nur 21 von 27 möglichen Punkten erreicht.

[mit Material von Martin Schindler, silicon.de]

Themenseiten: Apple, Green-IT, MacBook, Mobile, epeat, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ausstieg vom Ausstieg: Apple-Geräte erhalten wieder Umweltsiegel EPEAT

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *