Microsoft stellt kommenden Montag angeblich Office 15 vor

Microsoft hat für Montag, den 16. Juli, zu einer Pressekonferenz nach San Francisco eingeladen. Zum Inhalt hat sich der Softwarekonzern zwar nicht konkret geäußert, USA Today geht aber davon aus, dass CEO Steve Ballmer dort die kommende Version seiner Bürosoftware mit dem Codenamen Office 15 vorstellen wird.

Die Pressekonferenz beginnt um 12 Uhr Ortszeit (21 Uhr deutscher Zeit) und dauert 45 Minuten. Nach dem Mittagessen haben Teilnehmer die Möglichkeit, von 13.30 bis 17 Uhr mit Experten und Kunden von Microsoft zu sprechen.

Mitte Juni hatte Microsoft auf der Konferenz TechEd North America in Orlando, Florida, erstmals Office 15 auf einem Tablet mit Windows RT vorgeführt. Die für Geräte mit ARM-CPU geplante Version soll Word, Excel, PowerPoint und OneNote enthalten. Die modifizierte Benutzeroberfläche greift das Metro-Design von Windows 8 auf, wie im Februar veröffentlichte Screenshots zeigen.

Ausgewählten Testern steht schon seit Ende Januar eine Technical Preview von Office 15 zur Verfügung. Nach Unternehmensangaben wird “im Sommer” eine öffentliche Beta folgen. Diese könnte Microsoft am Montag freigeben. Mehrere Tester haben darauf hingewiesen, dass die Dokumentation der Beta “Office 2013″ als Namen der finalen Version des Office-2010-Nachfolgers nennt.

Die Entwicklung von Office 2013 wird Microsoft voraussichtlich im November abschließen. Die finale Fassung soll Anfang 2013 in den Regalen stehen.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft stellt kommenden Montag angeblich Office 15 vor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *