Logitech Solar Keyboard Folio: die iPad-Tastatur im Test

Der Tastatur-Akku der iPad-Hülle wird von einem umweltfreundlichen Solar-Panel gespeist. Für mehr Bedienkomfort bei der Medienwiedergabe sorgt eine erweiterte Tastaturbelegung. Das schwergewichtige Cover von Logitech hat allerdings seinen Preis.

Logitechs Solar Keyboard Folio ist ausgesprochen praktisch, weil damit kein weiteres Zubehör zum Laden der Tastatur erforderlich ist. Warum nicht die Energie der Sonne zum Aufladen nutzen. Bei dem hier getesteten iPad-Zubehör handelt es sich um eine Tablet-Hülle mit integriertem Keyboard, die speziell für das iPad 2 und das iPad der dritten Generation entwickelt wurde. ZDNet hat die solarbetriebene Cover-Tastatur-Lösung getestet.

Die Tastatur im Folio kommt ohne Netzteil und ohne jeglichen Anschluss aus. Das Keyboard ist aus Kunststoff und auf der Innenseite der Hülle fest integriert. Es ist angenehm breit und bietet größere Tasten mit gutem Druckpunkt und ingesamt besserer Haptik als beispielsweise Logitechs Ultrathin Keyboard Cover Bluetooth. Kleiner sind allerdings die beiden Umlauttasten Ä und Ü geraten. Auch wenn das Schreibgefühl letztlich immer Geschmackssache ist, präsentiert sich das Solar-Cover sehr gut und auch schnelles Tippen ist kein Problem.

(Bild: CNET)
(Bild: CNET)

Hervorragend gelöst ist bei dieser Cover-Tastatur-Kombi der automatische Pairing-Prozess. Sobald man das iPad rechts in die von festerem Kunststoff umrandete Fläche einlegt und es zum Tastatur-Betrieb aufstellt – die beiden kleinen Füßchen müssen dabei in der Rille zum Stehen kommen – startet das Keyboard und der Pairing-Vorgang fast wie von Geisterhand.

Es mag den einen oder anderen geben, der darüber nicht glücklich ist, dass es keine alternative Möglichkeit gibt, die Tastatur auch via USB-Kabel zu laden, aber Logitech verspricht, dass ein ein vollständig aufgeladenes Folio bei einer täglichen Nutzung der Tastatur von zwei Stunden etwa zwei Jahre durchhält. Der Ladevorgang dauert bei mäßigen Lichtverhältnissen bis zu sechs Stunden, geht bei heller Umgebung allerdings viel schneller vonstatten. Im Testbetrieb reichen dem Folio ein paar Stunden aus. Da es keine Ladestandsanzeige gibt, ist das Ganze Vertrauenssache.

(Bild: CNET)
(Bild: CNET)

Es gibt zwei Möglichkeiten, das Keyboard Folio aufzustellen: den Tastatur-Mode und eine Position, die mehr für die Betrachtung von Medien geeignet ist – mit einem Winkel von 45 Grad. Das iPad bedeckt dann alle Tasten des Keyboards mit Ausnahme der unteren Reihe, und – wieder gut durchdacht – findet man die Tasten plötzlich mit diversen Media-Funktionen belegt. Die Pfeiltasten dienen dann als Lautstärke-Regler oder als Vorwärts-/Rückwärts-Tasten und die Leertaste ist für Wiedergabe und Pause zuständig. Hebt man das Folio an, so dass die Füßchen aus den vorgesehenen Einbuchtungen herauskommen und die “Bodenhaftung” verlieren, springt das Keyboard wieder in die Standard-Tastenbelegung zurück.

(Bild: CNET)
(Bild: CNET)

Für weniger Begeisterung sorgt der stattliche Preis von 129 Euro aus und das Design der doch vergleichsweise labilen Hülle. Befindet sich das Folio im Tastatur-Modus oder in der Media-Betrachtungsposition, erscheint die Konstruktion noch stabil und im geschlossenen Zustand nahezu wie ein Buch. Einfach nur aufgeklappt, wirkt das Cover aber eher wackelig und instabil.

(Bild: CNET)
(Bild: CNET)

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Logitech Solar Keyboard Folio: die iPad-Tastatur im Test

  • Am 15. Oktober 2013 um 16:12 von Helga Spary

    Das gute Teil funktionierte immer wunderbar, bis ich das update iOS 7,2 gestartet habe. Jetzt ist es zwar verbunden, aber die Tastatur funktioniert nicht mehr, was hat sich Appell
    da einfallen lassen.

  • Am 15. Januar 2014 um 22:13 von Martin Krizischke

    Ist gar keinem aufgefallen, wie nervig es ist, das die Leertaste Musik abspielt? Beim normalen Tragne reicht der leichteste Druck und das iPad spielt Musik.
    Für mich eine absolut widerliche Fehlkonstruktion!!! Man fährt Auto und der kleinste Ruckler führt dazu, das die Musik losduddlet, man legt das iPad auf den Tisch und die Musik fängt an zu spielen und so geht es den ganzen Tag.
    Egal wer auf die schwachsinnige Idee mit der Belegung der Leertaste gekommen ist, der hat den falschen Beruf…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *