Microsoft bestätigt: Auch Tester erhalten Windows 8 für 40 Dollar

Microsoft hat bestätigt, dass auch Tester von Windows 8 für 39,99 Dollar von der Release Preview auf die Vollversion Windows 8 Pro umsteigen werden können. Bisher war nur klar, dass dieser Preis für einen Wechsel von Windows XP, Vista und 7 gilt.

Die Antwort auf die offene Frage hat Computerworld jetzt auf Seite 3 eines Katalogs mit häufigen Fragen (FAQ) gefunden. Auf Nachfrage durch ZDNet USA sagte ein Sprecher:

Computerworld hat Recht. Wenn ein Anwender vor der Release Preview schon einmal eine Version von Windows installiert hatte, kann er von der Release Preview aus upgraden. Die frühere Version müssen solche Anwender nicht neu installieren, sie können direkt von der Release Preview wechseln.

Windows 8

Allerdings weist Computerworld darauf hin, dass Systemeinstellungen und installierte Anwendungen nicht erhalten bleiben. Nur persönliche Dateien werden automatisch übernommen. Es handelt sich eher um eine Migration als um ein Update. Die gleichen Einschränkungen gelten übrigens für Anwender mit Windows XP, wie schon länger bekannt ist.

Auch diesen Aspekt hat der in der Windows-Sparte für die Kommunikation verantwortliche Manager Brandon Leblanc gegenüber ZDNet bestätigt. Die Anwender könnten den Windows 8 Upgrade Assistant nutzen, hätten aber nur die Möglichkeit, persönliche Dateien in die entsprechenden Ordner von Windows 8 Professional umzuziehen. “Wer von Windows 8 Release Preview wechseln will, sollte aber vorher überprüfen, ob er über eine darunterliegende Lizenz für XP, Vista oder Windows 7 verfügt.”

Das Update-Angebot für 40 Dollar gilt nur bis zum 31. Januar 2013. Der Preis ist deutlich günstiger als bei früheren Windows-Versionen. Im Microsoft Store kostet ein Upgrade auf Windows 7 Professional derzeit 285 Euro. Die Aktion bietet Microsoft in 131 Ländern weltweit an. Der Kauf erfolgt über Windows.com. Das Windows Media Center kann nach der Installation von Windows 8 Pro zusätzlich kostenlos heruntergeladen werden.

Kunden, die ihren Rechner über die Microsoft-Website aktualisieren, können sich für 15 Dollar zuzüglich Versandkosten auch eine Backup-DVD des Betriebssystems bestellen. Wer lieber bei einem Einzelhändler vor Ort kaufen will, zahlt während des Aktionszeitraums 69,99 Dollar für eine Upgrade-Lizenz inklusive Datenträger.

Seit Anfang Juni läuft ein weiteres Sonderangebot für ein Windows-8-Upgrade. Verbraucher, die bis zum 31. Januar 2013 einen neuen PC mit Windows 7 erwerben, erhalten für 14,99 Euro eine Kopie von Windows 8 Pro.

Wann genau Windows 8 in den Handel kommen wird, hat Microsoft bisher nicht mitgeteilt. Es wird erwartet, dass der Nachfolger von Windows 7 im Herbst in den Regalen stehen wird. Offen bleibt vorerst, was das Unternehmen für eine Vollversion sowie nach Ablauf der Werbeaktionen für ein Upgrade auf Windows 8 verlangt.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Betriebssystemen aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bestätigt: Auch Tester erhalten Windows 8 für 40 Dollar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *