Neue Twitter-Suche steht vor dem Start

Der für Personalisierung und Empfehlungssysteme zuständige Pankaj Gupta gratuliert verfrüht in einem Tweet: "Glückwunsch ans Team; freut euch über einen enormen Fortschritt, den heute nur wenige verstehen."

Twitter wird einem seiner Angestellten zufolge heute eine neue Suchfunktion vorstellen, die den Dienst „auf ewig verändern wird“. Dies steht in einem verfrühten Glückwunsch, den der für Personalisierung und Empfehlungssysteme zuständige Pankaj Gupta versandt hat.

Twitter aktualisiert Suche

Weiter heißt es dort: „Glückwunsch ans Team; freut euch über einen enormen Fortschritt, den heute nur wenige verstehen.“

Das Ausfiltern des Rauschens der Nachrichten gilt als Grundproblem bei Twitter. Mit „Entdecken“ gibt es bereits eine Möglichkeit, aufgrund der Konten, denen ein Anwender folgt, „Geschichten“ zu finden – typischerweise Nachrichten und Artikel, die mindestens ein Kontakt per Link versandt hat. Twitter zufolge gehen auch „zusätzliche Signale“ in die Personalisierung ein.

Auf der Wired Conference erklärte CEO Dick Costolo: „Die Konten, denen Sie folgen, fügen sich zu einem Bild zusammen, das wir Interessen-Graph nennen. Er zeigt vielleicht besser, wer Sie sind, als Angaben wie Geschlecht, Alter, Ort und dergleichen.“

Dennoch ist es nicht immer leicht, Informationen auf Twitter zu finden. Dan Farber, Chefredakteur von ZDNet USA, schrieb beispielsweise im Mai, er liefere Twitter ja nun wirklich reichlich Material in Form von Tweets. Dennoch habe er aufgrund der Empfehlungen das Gefühl, er sei mit jemandem verwechselt worden. Möglicherweise gelingt es Twitter mit dem heutigen Update, das zu ändern.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Internet, Networking, Soziale Netze, Suchmaschine, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Twitter-Suche steht vor dem Start

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *