Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im Juli

Samsung Galaxy Chat

Mit dem Galaxy Chat bringt Samsung wieder ein Handy mit Tastatur auf den Markt. Der Hersteller setzt auf das Android-OS und nicht auf das eigene Betriebssystem Bada. Das öffnet den Zugang zum Google-eigenen App-Store Play – und damit zu zigtausenden kostenlosen und kostenpflichtigen Apps und Spielen.

Gleichzeitig scheint Samsung damit wie mit seinen Bada-Handys aus der Wave-Serie mit Tastatur eine jüngere, preissensitive Zielgruppe ansprechen zu wollen. Ein 3-Zoll-Display mit 320 mal 240 Pixeln ist eher am unteren Ende der Fahnenstange angesiedelt, genauso eine 2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und gar keine Kamera auf der Front. Dieser Verzicht dürfte einen Preispunkt von deutlich unter 200 Euro ermöglichen. Gleichzeitig gibt es keine Haken bei der Software, hier kommt ein topaktuelles Android 4.0 zum Einsatz.

Der hauseigene ChatOn-Messenger der Koreaner ist bereits vorinstalliert, Alternativen wie Whatsapp und Skype oder Messenger für Facebook finden sich im Play Store. Preise hat Samsung noch nicht genannt.

Technische Daten Samsung Galaxy Chat
Abmessungen 11,9 x 5,9 x 1,2 cm
Gewicht 112 g
Display 3,0 Zoll
Auflösung 240 x 320 Pixel
Touchscreen kapazitiv
Prozessor 850 MHz, Single-Core
Arbeitsspeicher k.A.
Betriebssystem Android 4.0 mit TouchWiz UX
Kamera 2 Megapixel
Blitz nein
Frontkamera nein
Videoaufnahme ja, VGA
MP3-Player ja
Radio ja
Akku 1200 mAh
Akkulaufzeit GSM-Netz laut Hersteller k.A.
Frequenzbänder GSM Quad-Band
UMTS ja
HSDPA bis 7,2 MBit/s
HSUPA bis 5,7 MBit/s
WLAN Wi-Fi 802.11 b/g/n
LTE nein
Bluetooth ja, 3.0
GPS ja
NFC nein
DNLA ja
Integrierter Speicher 4 GByte
Speichererweiterung Micro-SD-Karte bis 32 GByte
Anschlüsse Micro-USB, 3,5-mm-Klinke
Preis (UVP) k.A.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im Juli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *