Tochter von Yahoo Japan verliert Daten von 5698 Firmen

Die Inhalte konnten binnen sechs Tagen nicht wiederhergestellt werden. Jetzt will Firstserver seine Kunden entschädigen. Dazu zählen ein Tischtennisverband und eine Eisenbahngesellschaft.

Ausfallmeldung auf der Homepage von Firstserver (Screenshot: ZDNet)

Das japanische Unternehmen Firstserver hat nach einem Systemausfall letzte Woche die Daten von 5698 Firmenkunden verloren. Der Dienstleister, der Server vermietet, gehört mehrheitlich zu Yahoo Japan. Er teilt mit, die Kunden entschädigen zu wollen, da er die Daten nicht wiederherstellen kann.

Der Systemausfall hatte sich am 20. Juni gegen 17 Uhr Ortszeit ereignet. Am Dienstag, 26. Juni, veröffentlichte das Unternehmen auf seiner Homepage eine Mitteilung: Die Daten seien unwiederbringlich verloren, hieß es darin. Der japanische Technikblog ICT Headline merkt an, dass der Verband japanischer Zeitungsverlage, der Tischtennisverband Tokio und die Nagano Electric Railway zu den Kunden von Firstserver gehören.

Logo von Yahoo Japan

Der Ausfall trat auf, als der Anbieter ein Sicherheitsupdate vornehmen wollte. Dabei seien Betriebs-und Programmierfehler sichtbar geworden, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens aus Osaka. Zu den verlorenen Daten zählten vor allem alle Website-Informationen, einschließlich der Datenbanken und der eigentlichen Seiten.

Yahoo Japan hatte im November 2004 57,7 Prozent von Firstserver übernommen (PDF), um seine Position im Bereich Webhosting und Serververmietung zu stärken. Das US-Unternehmen Yahoo hält an Yahoo Japan nur 35 Prozent. Ein größerer Aktienanteil gehört der japanischen SoftBank Corporation.

[mit Material von Ellyne Phneah, ZDNet Asia]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Big Data, Datenschutz, Server, Servers, Softbank

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tochter von Yahoo Japan verliert Daten von 5698 Firmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *