Kabel Deutschland speist ab September HD-Sender der RTL-Gruppe ein

Die Kanäle RTL HD, VOX HD, Super RTL HD und RTL II HD werden in die "Privat HD"-Pakete integriert. Der digitale Spartensender RTL Nitro ist ab 3. Juli frei empfangbar. Das VoD-Angebot von RTL lässt sich über "Select Video" abrufen.

Kabel Deutschland und die Mediengruppe RTL Deutschland haben eine langfristige Vereinbarung zur Verbreitung der Free-, Pay-, HD-TV und Video-on-Demand-Angebote der Kölner Sendergruppe getroffen. So wird der Kabelnetzbetreiber ab September die hochauflösenden Kanäle RTL HD, VOX HD, Super RTL HD und RTL II HD verschlüsselt ausstrahlen. Zum Empfang sind ein digitaler Kabelanschluss und ein auf 862 MHz aufgerüstetes Hausnetz nötig.

Im Rahmen der Vereinbarung wurde auch die Einspeisung des am 1. April gestarteten Programms RTL Nitro in SD-Qualität im digitalen Free-TV geregelt. Ab dem 3. Juli werden alle Kunden mit einem digitalen Kabelanschluss von Kabel Deutschland den Spartensender empfangen können, in dem hauptsächlich Serien, Sitcoms und Spielfilme laufen.

Zudem wird das Video-on-Demand-Portfolio „RTLnow“ und „VOXnow“ von RTL Interactive über das VoD-Angebot „Select Video“ von Kabel Deutschland abrufbar sein. Ab Winter soll der Pay-TV-Sender RTL Living in das Pay-TV-Paket „Premium Extra“ aufgenommen werden. Über die vertraglichen Details der Vereinbarung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die HD-Sender der RTL-Gruppe nimmt Kabel Deutschland in sein Angebot „Privat HD“ auf. Sie werden für Bestandskunden, die bereits ein Privat-HD-Paket abonniert haben, ohne Mehrkosten zu empfangen sein. Die Aufschaltung der neuen HD-Programme erfolgt schrittweise.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kunden durch diese Vereinbarung nun auch die attraktiven HD-Programme und Abruf-Inhalte unseres langjährigen Partners, der Mediengruppe RTL Deutschland, anbieten können“, sagte Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland.

Bisher stehen Kabel-Digital-Home-Kunden die HD-Sender Fox, National Geopgraphic Channel, Sport1+, Syfy, TNT Film und TNT Serie zur Verfügung. Hinzu kommen die frei empfangbaren HD-Kanäle von ARD, ZDF und Arte.

Bei den HD-Programmen der RTL-Gruppe wird es auch bei Kabel Deutschland ähnliche technische Restriktionen geben wie bei der Satelliten-Ausstrahlung über die HD+-Plattform von SES Astra. So können keine HD-Sendungen aufgezeichnet werden. Time-Shifting soll hingegen funktionieren.

Zum aktuellen HDTV-Angebot des größten deutschen Kabelnetzbetreibers gehören die drei öffentlich-rechtlichen Programme Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD, die sechs Privatsender ProSieben HD, SAT.1 HD, Kabel Eins HD, Sixx HD, Sport1 HD und Servus TV HD sowie die elf privaten Pay-TV-Kanäle 13th Street Universal HD, FOX HD, Glitz* HD, National Geographic Channel HD, Planet HD, Romance TV HD, Spiegel TV Wissen HD, Sport1+ HD, Syfy HD, TNT Film HD und TNT Serie HD. Darüber hinaus werden sieben hochauflösende Sender von Sky Deutschland ins Kabelnetz eingespeist (Sky Sport HD 1, Sky Sport HD 2, Discovery HD, Sky Cinema HD, Eurosport HD, History HD und Disney Cinemagic HD).

Im Herbst sollen zusätzlich der Unterhaltungssender AXN HD, der Kinderkanal Cartoon Network HD und der Spielfilmsender Kinowelt TV HD in das kostenpflichtige Angebot „Premium HD“ aufgenommen werden. Das Paket hat eine Mindestlaufzeit von einem Jahr und kostet monatlich 12,90 Euro. Hinzu kommt eine Bereitstellungsgebühr von 29,90 Euro. Einen digitalen HD-Receiver bietet Kabel Deutschland für 99 Euro zum Kauf an. Alternativ lässt sich dieser für monatlich 2 Euro auch mieten. Gleiches gilt für ein CI+-Modul zum Einbau in Fernseher oder Settop-Box, das für einmalig 79 Euro erhältlich ist.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: HDTV, Kabel Deutschland, Personal Tech, RTL

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Kabel Deutschland speist ab September HD-Sender der RTL-Gruppe ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. August 2012 um 9:55 von Angelika Gumpert

    Warum habe ich nach der Umstellung einige Sender nicht? Die wichtigsten fehlenden sind: RTL und VOX. Ich habe alles noch mal zum Lieferzustand hoch gefahren und auch die Sendereinstellung fast täglich erneuert. Die vielen Sender bleiben weg.
    Man kann eigentlich nichts falsch machen, deshalb verstehe ich es nicht. Schließlich bezahlt man für alle Sender.Ich habe von Kabel den Hd-Video-Recorder
    Sagemcom. Ab Dezember waren im letzten Jahr plötzlich teilweise die Sender vom
    3. Programm weg. Nach der Umstellung sind sie wieder da, doch nun fehlen die anderen Programme. Mir wurde vom Kundenservice gesagt, dass sie mir eventuell alle
    Sender wieder von dort einstellen können, dann wären jedoch alle Aufnahmen weg.
    Das möchte ich natürlich nicht. Benötige Hilfe!!!!!

  • Am 7. September 2012 um 22:13 von carsten

    ab welchen september gehts denn los mit den hd programmen bei kd??
    also bis heute hab ich noch keine neuen rtl hd programme ;(

    vielleicht hat ja einer nen genauren termin

    vielen dank

    mfg
    carsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *