Windows Phone 8: kein Upgrade für aktuelle Geräte

Sie erhalten stattdessen ein Update auf Windows Phone 7.8. Es enthält unter anderem den neuen Startbildschirm von Windows Phone 8. Die neue Version lässt sich im Gegensatz zu früheren Aktualisierungen auch über WLAN herunterladen.

Microsoft hat bestätigt, dass das gestern vorgestellte Windows Phone 8 nicht auf aktuellen Geräten laufen wird. Auch Flaggschiff-Handys wie Nokias Lumia 900 oder HTCs Titan 2 werden nicht auf die jüngste Version von Microsofts Mobilbetriebssystem aktualisiert. Stattdessen erhalten sie ein Update auf Windows Phone 7.8.

Nutzer aktueller Windows Phones erhalten mit dem Update auf Version 7.8 den Startbildschirm von Windows Phone 8 (Bild: Microsoft).
Nutzer aktueller Windows Phones erhalten mit dem Update auf Version 7.8 unter anderem den Startbildschirm von Windows Phone 8 (Bild: Microsoft).

Nach Angaben des Unternehmens sind viele neue Funktionen von Windows Phone 8 an Hardware gebunden. Dazu gehört die Unterstützung von Mehrkern-Prozessoren. Das neue OS könne deswegen nicht auf den heutigen Smartphones mit Single-Core-CPU ausgeführt werden. Als Folge müssen Besitzer aktueller Geräte auf neue Features wie die Integration von Voice-over-IP verzichten.

Windows Phone 7.8 bringt jedoch den neuen Startbildschirm von Windows Phone 8 auf aktuelle Windows Phones. Er füllt die gesamte Fläche des Displays aus und bietet neue Anpassungsmöglichkeiten. So erhält auch Windows Phone 7 Kacheln in drei verschiedenen Größen. Neu ist ein kleineres Format, das laut Microsoft-Experte Paul Thurrott ein Viertel der Größe der quadratischen Kacheln von Windows Phone 7 hat. Entwickler könnten ihre Apps so anpassen, dass sie eine oder mehrere Größen unterstützen.

Das Update auf die OS-Version 7.8 wird Microsoft kurz nach der Veröffentlichung von Windows Phone 8 freigeben. Der Softwarekonzern verteile es unter Umgehung von Mobilfunkanbietern direkt an Windows-Phone-Nutzer, schreibt Thurrott in seinem Blog Winsupersite.com. Es könne auch über WLAN heruntergeladen werden. Bisher wurde für ein Update ein PC mit Microsofts Zune-Software oder ein Mac mit dem Programm Windows Phone 7 Connector benötigt.

[mit Material von Lynn La, News.com]

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Mobil, Mobile, Smartphone, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Phone 8: kein Upgrade für aktuelle Geräte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *