IDC hebt Prognose für weltweiten Tablet-Markt an

IDC hat seine Prognose für den weltweiten Tabletmarkt aktualisiert. Eine große Nachfrage nach Media Tablets im zweiten Halbjahr soll dazu führen, dass 2012 107,4 Millionen Geräte einen Käufer finden. Bisher waren die Marktforscher von 106,1 Millionen verkauften Einheiten ausgegangen. Die Voraussage für 2013 erhöhte IDC von 137,4 auf 142,8 Millionen Tablets. 2016 soll der Markt ein Volumen von 222,1 Millionen Geräten erreichen.

Darüber hinaus erwarten die Marktforscher, dass Apples iPad im laufenden Jahr Geräten mit Googles Mobilbetriebssystem Android Anteile abnehmen wird. Der Anteil von iOS soll gegenüber 2011 um 4,3 Punkte auf 62,5 Prozent steigen. Androids Anteil hingegen sinke in diesem Zeitraum um 2,2 Punkte auf 36,5 Prozent. Research In Motions Blackberry OS spielt den Marktforschern zufolge mit einem Anteil von einem Prozent auch 2012 nur eine sehr unbedeutende Rolle (2011: 1,7 Prozent).

“Nach einem sehr starken Start neuer Produkte im März zeigt Apples iPad kaum Anzeichen der Schwäche”, erklärt Tom Mainelli, Research Director für Mobile Connected Devices bei IDC. Retina-Display und 4G-Unterstützung hätten viele iPad-Besitzer veranlasst, auf die dritte Generation umzusteigen. Auch Apples Entscheidung, zwei Modelle des iPad 2 zu einem reduzierten Preis im Sortiment zu belassen, habe sich offenbar ausgezahlt. “Sollte Apple wie vermutet später im Jahr ein 7-Zoll-Produkt für unter 300 Dollar herausbringen, wird sich die Kontrolle des Unternehmens über diesen Markt sogar noch verstärken.”

Ab dem nächsten Quartal will IDC auch Tablets mit Windows 8 und Windows RT in seine Voraussagen einbeziehen. “Wir gehen nicht unbedingt davon aus, dass Windows-Tablets Geräten mit iOS und Android Marktanteile abnehmen, sondern zum Wachstum des gesamten Tabletmarkts beitragen wird”, so Mainelli.

Die Entwicklung des Markts für E-Reader sieht IDC weniger positiv. Nach einem enttäuschenden ersten Quartal gebe es deutliche Anzeichen dafür, dass günstige Tablets zu einem Rückgang der Nachfrage nach E-Readern führten. 2012 sollen die Verkaufszahlen mit 28 Millionen Geräten knapp unter dem Vorjahresergebnis liegen. 2011 wurden 28,2 Millionen E-Reader ausgeliefert.

Chart: Worldwide Media Tablet Shipments Split by OSHistorical and Forecast* 2010 – 2016 (Units in Millions)Description: Tags: Author: IDCcharts powered by iCharts

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDC hebt Prognose für weltweiten Tablet-Markt an

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *