Google bietet jetzt auch in Deutschland E-Books über Play an

Zum Start umfasst der Katalog Tausende deutsche Titel, von kostenlosen Klassikern bis hin zu aktuellen Bestsellern. Sie lassen sich per App auf Smartphone und Tablet oder am PC direkt im Browser lesen. Die meisten Titel kosten unter 10 Euro.

Ab sofort sind auch in der deutschen Ausgabe von Google Play E-Books erhältlich. Das Angebot umfasst einem Blogeintrag zufolge Tausende deutsche Titel, darunter zahlreiche Neuerscheinungen, Klassiker und Bestseller.

Zum Lesen auf Smartphone oder Tablet wird die App „Google Play Books“ benötigt. Sie liegt für Android und iOS vor. Alternativ können die über Play vertriebenen Bücher auf Laptop oder PC auch direkt im Browser geöffnet werden. Für E-Reader und andere Geräte bietet Google seine E-Books in den Formaten ePUB oder PDF mit DRM-Schutz an.

Google zufolge können Nutzer aufgrund der verwendeten Cloudtechnik stets ohne Blättern genau dort weiterlesen, wo sie aufgehört haben. Das soll sogar funktionieren, wenn sie das Lesegerät wechseln.

Zu den „Hunderten lokalen Verlagspartnern“ gehören Blanvalet, DVA, Goldmann, Heyne, Bastei Lübbe, C.H. Beck, Hoffmann & Campe, Klett Cotta, Springer Science+Business Media, Münchner Verlagsgruppe, GRIN, Walhalla and Gmeiner. Hinzu kommen Tausende internationale Verlage, mit denen Google weltweit zusammenarbeitet.

Neben kostenlosen deutschen Klassikern wie Goethes „Faust“ oder Schillers „Wilhelm Tell“ umfasst der Katalog auch Sachbücher und aktuelle Bestseller wie George R.R. Martins mehrteiliges Fantasy-Epos „Das Lied von Eis und Feuer“ oder „Freiheit – Ein Plädoyer“ von Bundespräsident Joachim Gauck. Die Preise liegen etwa zwischen 5 und 28 Euro. Ein Großteil der Titel ist für unter 10 Euro zu haben.

Klickt man einen Buchtitel an, kommt man – wie von Anwendungen in Google Play bekannt – auf eine Übersichtsseite mit einer Beschreibung des Inhalts und Informationen über den Autor. Hier finden sich auch Rezensionen von anderen Lesern. In einer Spalte am rechten Rand sind Angaben zu Veröffentlichungsdatum, Verlag, Seitenzahl, Format und geeigneten Lesegeräten zusammengefasst.

Mit Books on Google Play konkurriert Google mit Apples iBookstore und Amazon. Die Preise der Bestseller sind weitestgehend identisch: So kostet beispielsweise der neunte Band „Der Sohn des Greifen“ von „Das Lied von Eis und Feuer“ sowohl bei Play als auch als Kindle-Edition bei Amazon 12,99 Euro.

Books on Google Play bietet kostenlose Klassiker und kostenpflichtige Neuerscheinungen (Screenshot: ZDNet.de).
Books on Google Play bietet kostenlose Klassiker und kostenpflichtige Neuerscheinungen (Screenshot: ZDNet.de).

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Android, E-Books, Google, Internet, Mobil, Mobile, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google bietet jetzt auch in Deutschland E-Books über Play an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *