Oracle erweitert Support-Angebot um “Platinum Services”

Oracle hat mit den “Platinum Services” ein neues Support-Angebot eingeführt. Es soll sich durch kurze Reaktionszeiten und hohe Service-Level auszeichnen.

Die Platinum Services enthalten fünf Minuten Reaktionszeit bei Vorfällen, 15 Minuten bis zur Wiederherstellung oder Eskalation an die Entwicklung und 30 Minuten gemeinsame Fehlersuche (Debugging). Hinzu kommen Rund-um-die-Uhr-System-Überwachung, quartalsweise Patching- und System-Updates sowie proaktive Services.

Das neue Support-Angebot steht für Exadata, Exalogic, SPARC Supercluster und Oracle Cloud zur Verfügung. Die Platinum-Konfigurationen wurden gemeinsam entwickelt und getestet; und werden auch gemeinsam unterstützt.

“Die Oracle Platinum Services bilden die Brücke zwischen klassischem IT-Support und vollständig verwalteten Services”, erklärt Oracle in einer Mitteilung. Ziel sei es, Kunden ein erweitertes Set an Support-Leistungen zu bieten.

Die Platinum Services können ab sofort ohne Zusatzkosten im Rahmen eines normalen Premium-Support-Vertrags genutzt werden. Centers of Excellence in Europa und auf anderen Kontinenten sollen das Leistungsangebot stützen.

Übersicht über die Supportleistungen der Platinum Services
Übersicht über die Supportleistungen der Platinum Services

[mit Material von Jakob Jung, ChannelBiz.de]

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle erweitert Support-Angebot um “Platinum Services”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *