Andy Rubin dementiert Gerüchte um Weggang von Google

Auf Google+ und Twitter stellte der Chef der Android-Sparte klar, dass er nicht zum Start-up Cloudcar wechseln wird. Zugleich teilte er mit, dass inzwischen über 900.000 Android-Geräte pro Tag aktiviert werden. Das sind 200.000 mehr als noch im Dezember.

Android-Chef Andy Rubin hat Gerüchte um seinen Wechsel von Google zum Start-up Cloudcar zurückgewiesen. „Cloudcar ist eine Gruppe von Freunden, der ich kostenlos Büroräume in meinem Inkubator in Los Altos zur Verfügung stelle“, schreibt Rubin auf seiner Google+-Seite. „Revel Touch ist eine weitere Firma, die dort ansässig ist. Ich werde zu keiner der beiden wechseln und habe nicht vor, Google zu verlassen.“

Android-Chef Andy Rubin (Bild: CBSi)
Android-Chef Andy Rubin (Bild: CBSi)

Tech Evangelist Robert Scoble hatte zuvor ebenfalls bei Google+ unter Berufung auf nicht genannte Quellen gemutmaßt, Rubin plane einen Jobwechsel. Dadurch ergebe sich die Gelegenheit, ohne Rubin über Android nachzudenken. Zudem komme dem Start-up vermehrt Aufmerksamkeit zu, das laut seiner Facebook-Seite 2010 gegründet wurde und eine App zum Rufen von Autos mit Chauffeur entwickelt.

Rubins Dementi löste eine Welle der Erleichterung bei seinen Anhängern aus. Einer davon wies in einem Kommentar darauf hin, dass Cloudcar dank des Gerüchts eine Menge Publicity bekommen habe.

In einem Tweet antwortete Rubin Scoble ebenfalls: „Keine Pläne, Google zu verlassen.“ Nebenbei erwähnte er, dass inzwischen täglich über 900.000 Android-Geräte aktiviert würden. Darunter versteht Google verkaufte Geräte mit Mobilfunkvertrag, die erstmals mit dem Internet verbunden werden.

Im Dezember hatte die Aktivierungsquote noch bei 700.000 Android-Geräten pro Tag gelegen, im November bei 550.000, im Juni 2011 bei 500.000 und im Mai 2011 bei 400.000. Im November meldete Google, dass weltweit insgesamt 200 Millionen Smartphones und Tablets mit dem Mobilbetriebssystem freigeschaltet sind.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Android, Business, Google, IT-Jobs, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Andy Rubin dementiert Gerüchte um Weggang von Google

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *