Sony kündigt Outdoor-Smartphone Xperia go an

Es ist kratzresistent, staubdicht und bis zu einem Meter Tiefe für eine halbe Stunde wasserdicht. Sein 3,5-Zoll-Touchscreen lässt sich auch mit nassen Fingern bedienen. Ausgeliefert wird es im dritten Quartal für 280 Euro mit Android 2.3.

Sony erweitert sein Smartphone-Portfolio um das Outdoor-Modell Xperia go. Das 3,5-Zoll-Gerät wird im dritten Quartal mit Android 2.3 (Gingerbread) auf den Markt kommen, ein Upgrade auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) soll folgen.

Eine IP67-Zertifizierung garantiert, dass das Xperia go staubdicht und in bis zu einem Meter Tiefe für maximal 30 Minuten wasserdicht ist. Sein kratzresistenter 8,9-Zentimeter-Touchscreen löst 480 mal 320 Bildpunkte bei 16 Millionen Farben auf. Er soll sich auch mit nassen Fingern bedienen lassen.

Das Xperia go ist kratzresistent, staubdicht und bis zu einem Meter Tiefe für eine halbe Stunde wasserdicht (Bild: Sony).
Das Xperia go ist kratzresistent, staubdicht und bis zu einem Meter Tiefe für eine halbe Stunde wasserdicht (Bild: Sony).

Als Prozessor kommt ein auf ARMs Cortex-A9-Architektur basierender NovaThor U8500 mit zwei Kernen und 1 GHz Takt zum Einsatz. Ihm stehen 512 MByte RAM und 8 GByte interner Flash-Speicher zur Seite (4 GByte für Daten nutzbar). Letzterer lässt sich mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitern.

Die integrierte Kamera mit Autofokus, Gesichtserkennung, Panoramafunktion und LED-Blitz nimmt Fotos mit bis zu 5 Megapixeln und Videos mit einer HD-Auflösung von 720p auf. Auf eine frontseitige Webcam für Videotelefonie müssen Anwender aber verzichten.

An Kommunikationsmöglichkeiten unterstützt das Smartphone neben WLAN auch GPRS, EDGE und UMTS mit HSPA. Bluetooth, A-GPS und DLNA sind ebenfalls an Bord. Zur weiteren Ausstattung zählen ein UKW-Radio mit RDS, ein Mediaplayer, Clients für Social Networks wie Facebook und Twitter sowie ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Das Outdoor-Handy misst 11,1 mal 6 mal 1 Zentimeter und wiegt 110 Gramm. Die Laufzeit des austauschbaren 1305-mAh-Akkus gibt Sony im GSM-Betrieb mit bis zu 6,5 Stunden Gesprächsdauer und maximal 21 Tagen Standby an. Im UMTS-Betrieb sinken die Werte auf 5,5 Stunden respektive 19 Tage. Musikwiedergabe soll mit einer Ladung bis zu 45 Stunden möglich sein, das Betrachten von Videos bis zu 6 Stunden.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Xperia go liegt bei 279 Euro ohne Vertrag. Es wird in den Farben Schwarz, Weiß und Gelb erhältlich sein.

Ebenfalls für das dritte Quartal hat Sony das etwas weniger gut geschützte 4,3-Zoll-Modell Xperia acro S angekündigt. Im Gegensatz zum Xperia go wird es direkt mit Android 4.0 auf den Markt kommen – ob auch in Deutschland, ist aber fraglich. Seine Ausstattung entspricht weitestgehend der des Xperia S: 1,5-GHz-Prozessor, 1 GByte RAM, 16 GByte interner Speicher und 12-Megapixel-Kamera mit Full-HD-Videofunktion. Einen Preis hat der Hersteller noch nicht genannt.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Android, Hardware, Mobil, Mobile, Smartphone, Sony

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony kündigt Outdoor-Smartphone Xperia go an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *