Update auf Mac OS X 10.7.4 macht Probleme mit Bluetooth

Einige Nutzer berichten von Schwierigkeiten mit der Verbindung ihrer Bluetooth-Geräte und mit Bluetooth-Audio-Streaming. In seltenen Fällen wird angeschlossene WLAN-Hardware nicht mehr als installiert angezeigt. Oft hilft schon ein Neustart.

Das am Mittwoch veröffentlichte Update 10.7.4 für Mac OS X Lion verursacht offenbar Probleme mit der Bluetooth-Konfiguration. Es hatte unter anderem eine Sicherheitslücke geschlossen, die ein lokaler Nutzer durch Manipulation des Bluetooth-Daemon-Prozesses zum Ausführen von Schadcode ausnutzen konnte. Nun berichten einige Anwender in Apples Support-Forum, dass ihre Bluetooth-Einstellungen nach Installation des Updates nicht mehr funktionieren.

Die einen melden Verbindungsprobleme mit ihren Bluetooth-Geräten, die anderen beschweren sich, dass die Lautstärke beim Audio-Streaming über Bluetooth sehr leise sei. Zusätzlich zu den Bluetooth-Fehlern haben ein paar Nutzer angeblich auch das Problem, dass das System ihre angeschlossene WLAN-Hardware nicht mehr als installiert anzeigt.

Wer sich ebenfalls mit den geschilderten Verbindungsproblemen herumschlägt, kann verschiedene Vorgehensweisen ausprobieren, um sie zu beheben. Oft hilt ein simpler Reset: Dazu muss man zunächst in den Systemeinstellungen sowie direkt am Gerät Bluetooth ausschalten und es anschließend erst am Computer und dann am Gerät wieder aktivieren.

Zusätzlich sollte der Rechner neu gestartet werden. Durch Halten der Hochstelltaste (Shift) während des Bootvorgangs wird der Safe Mode aufgerufen. Dadurch führt das System einige rudimentäre Cache-Löschroutinen und andere Basiswartungsfunktionen durch. Zudem können die PRAM– und SMC-Controller zurückgesetzt werden.

Sollte auch das die Probleme nicht beseitigen, empfiehlt es sich, die Bluetooth-Geräte aus der Systemkonfiguration zu entfernen und wieder hinzuzufügen. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass auch alle Konfigurationsdateien gelöscht werden, kann man sie manuell entfernen. Dazu sollten Nutzer zunächst Bluetooth deaktivieren und anschließend die folgenden Dateien löschen: „/Macintosh HD/Library/Preferences/com.apple.Bluetooth.plist“, „/username/Library/Preferences/ByHost/com.apple.Bluetooth.UnknownHostID.plist“, „/username/Library/Preferences/com.apple.BluetoothAudio.plist“ und „/username/Library/Preferences/com.apple.BluetoothFileExchange.plist“. Der Ordner „username“ steht dabei für den Benutzernamen. Nach einem Neustart können die Blutooth-Geräte wieder eingerichtet werden.

Eine weitere Ursache für die Probleme kann sein, dass bei der Installation des Updates die System-Caches nicht ordnungsgemäß gelöscht wurden. Dies lässt sich mit Tools wie OnyX, MacCleanse, Lion Cache Cleaner oder Yasu nachholen.

Wer mit allen bisher beschriebenen Schritten nicht weiterkommt, sollte das rund 1,4 GByte große Combo-Update von OS X 10.7.4 von Apples Website herunterladen und installieren. Es enthält alle veränderten Dateien seit Version 10.7.0 und ersetzt sie durch frische Kopien. Dadurch wird sichergestellt, dass keine der vorhandenen Dateien fehlerhaft ist und Probleme verursachen. Als letzter Schritt bleibt nur eine komplette Neuinstallation des Betriebssystem mit direkt anschließendem Update auf die jüngste Version.

In den Bluetooth-Einstellungen sind alle verbundenen Geräte aufgelistet. Mit einem Klick auf den Minus-Knopf lassen sie sich entfernen (Screenshot: Topher Kessler/News.com).
In den Bluetooth-Einstellungen sind alle verbundenen Geräte aufgelistet. Mit einem Klick auf den Minus-Knopf lassen sie sich entfernen (Screenshot: Topher Kessler/News.com).

[mit Material von Topher Kessler, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Apple, Bluetooth, Mac OS X 10.7 Lion, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Update auf Mac OS X 10.7.4 macht Probleme mit Bluetooth

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. März 2014 um 18:36 von D. Wichm.

    Apple Bluetooth Steuerung Maus & Tastatur „nicht verfügbar“ Lt. Anzeige in der Menüleiste.

    Diese Störung 2 Tage nach Umstellung von SnowLeopard 10.6.8 auf Mavericks 10.9.2

    Ich habe umgestellt von OS 10.6.8 (SnowLeopard) auf Mac OS X 10.9.2 (13C64)(Mavericks).
    2 Tage lang keine Probleme. Dann beim üblichen Neustart: 3 min. weisser Bildschirm, 1 min. Mitte grauer Apfel & Aktivitätszahnrad, danach wieder normaler Bildschirm mit allen Startbuttons.
    Leider festgestellt, dass Tastatur und Maus (Bluetooth DUN) abgestellt sind. Anzeige: „Bluetooth nicht verfügbar“.
    Dadurch lässt sich nur noch über die kleine Handbedienung „iTunes“ ganz normal aktivieren, abspielen und Ton ausschalten, Programm bleibt jedoch aktiviert…
    Meine USB FUNK LOGITECH MAUS vom Laptop funktionierte jedoch sofort. Hilft mir aber nichts ohne Tastatur, da ich nichts eingeben kann…
    Vom nahen Media-Markt das LOGITECH-Set MK520 setzt beide Funktionen wieder in Betrieb auf andere Weise..
    MAVERICKS nun nochmal neu aufgespielt: Ändert nichts am alten Zustand…
    Vermute, dass die Anzeige BLUETOOTH NICHT VERFÜGBAR bedeutet, dass entweder die HARDWARE im iMac defekt ist oder die Software von MAVERICKS hier „nicht voll kompatibel“ ist oder fehlt (Treiber oder Ähnliches). Ich war bisher jedenfalls nicht in der Lage, die richtige APPLE-Bedienung wieder zu aktivieren. (Hatte bereits den Gedanken, die Bedienungen (Maus & Tastatur) mal an einem anderen APPLE zu überprüfen, an der aktivierten, blinkenden Suche sehe ich jedoch, dass dort eigentlich alles i.O. ist.
    Kennt jemand diesen Defekt ? Kann mir da jemand helfen ?
    mfg/DW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *