WLAN-Spezifikation IEEE 802.11-2012 veröffentlicht

Die vierte Neufassung des Standards soll für mehr Sicherheit und Servicequalität sorgen. Sie sieht auch eine Anbindung an Smart Grids und Mobilfunknetze vor. Insgesamt enthält die Spezifikation zehn seit 2007 genehmigte Ergänzungen.

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) hat die Veröffentlichung des WLAN-Standards IEEE 802.11-2012 bekannt gegeben. Er folgt auf die Spezifikationen 802.11a/b/g/n.

IEEE  veröffentlicht WLAN-Standard 802.11-2012

Die Neufassung IEEE 802.11-2012 enthält zahlreiche Erweiterungen, die noch mehr Netzwerkstandards und Geräte unterstützen und dabei für mehr Sicherheit und eine höhere Servicequalität (Quality of Service, QoS) sorgen sollen. Außerdem verspricht der neue Standard eine bessere Weitergabe von Gesprächen und Daten in höherer Geschwindigkeit in verschiedene Mobilfunknetze.

Die jetzt genehmigten Standardvorschläge binden das Funknetz auch an andere Netzwerkformen als Ethernet an, etwa intelligente Stromnetze (Smart Grids) oder verschiedene Mobilfunknetze. IEEE 802.11-2012 umfasst eine Spezifikation für Medium Access Control (MAC) und mehrere Spezifikationen für die physikalische Schicht, die die drahtlose Verbindung zu Feststationen, tragbaren Stationen und Mobilstationen regeln.

Alles in allem enthält die vierte Neufassung zehn Ergänzungen des ursprünglichen Standards, die seit der letzten Ausgabe von 2007 genehmigt wurden. Der Vorgänger IEEE 802.11n beinhaltete beispielsweise Änderungen für den Mediumszugriff und die physikalische Schicht, die wesentlich höhere Datenraten von bis zu 600 MBit/s ermöglichen. Weitere in IEEE 802.11-2012 übernommene Ergänzungen umfassen Spezifikationen für den Direct Link Setup (DLS), schnelles Roaming, die Überwachung der Signalqualität, den Betrieb auf dem Frequenzband von 3650 bis 3700 MHz, Fahrzeugumgebungen, vermaschte Netzwerke (Mash Networking), Sicherheit, die Datenbereitstellung über Broadcast/Multicast und Unicast, die Kompatibilität mit externen Netzwerken und das Netzwerkmanagement.

„Die Neufassung von IEEE 802.11 ist das Ergebnis eines Entwicklungsprozesses, der sich über einen Zeitraum von fünf Jahren erstreckt hat und in den das Know-how und die Arbeit von vielen Hundert Beteiligten weltweit eingeflossen sind. Über 300 Repräsentanten aus unterschiedlichsten Branchen der weltweiten Wirtschaft haben einen Beitrag zu dem neuen Standard geleistet, dessen Umfang sich seit der letzten Fassung nahezu verdoppelt hat“, erklärt Bruce Kraemer, Vorsitzender der IEEE 802.11 Working Group. Ziel künftiger Erweiterungen sei es, die Datenrate um den Faktor zehn zu steigern, die Bereitstellung von Audio- und Videodaten zu verbessern, eine größere Reichweite zu ermöglichen und den Stromverbrauch zu senken.

Die neue Spezifikation 802.11-2012 kann für 5 Dollar als PDF-Datei aus dem IEEE Standards Store heruntergeladen werden. Die Druckausgabe kostet 99 Dollar.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Hardware, IEEE, Mobile, Smart Grid, WLAN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WLAN-Spezifikation IEEE 802.11-2012 veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *