Samsung stellt Quad-Core-Chip für nächstes Galaxy-Smartphone vor

Der Exynos 4 Quad basiert auf ARMs Cortex A9 und läuft mit 1,4 GHz. Er wird im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt. Samsung verspricht eine doppelt so hohe Leistung und 20 Prozent weniger Stromverbrauch im Vergleich zum Chip des Galaxy S2.

Samsung hat mit dem Exynos 4 Quad einen neuen Mobilprozessor auf Basis der ARM-Architektur Cortex A9 präsentiert. Er wird den Koreanern zufolge sowohl in Tablets als auch Mobiltelefonen zum Einsatz kommen – als erstes im nächsten Galaxy-Smartphone, das am 3. Mai offiziell vorgestellt wird. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um das Galaxy S3.

Der Exynos 4 Quad wird im 32-Nanometer-Prozess mit High-K Metal Gates (HKMG) gefertigt und läuft mit mindestens 1,4 GHz Takt. Im Vergleich zum im Galaxy S2 verbauten Exynos 4 Dual mit 45 Nanometern Strukturbreite soll er zweimal schneller arbeiten und zugleich 20 Prozent weniger Strom verbrauchen. Um Energie zu sparen, kann er einzelne Kerne abschalten und Taktfrequenz sowie Spannung jedes Kerns dynamisch anpassen. Samsung bezeichnet das als Dynamic Voltage and Frequency Scaling (DVFS). Das Power Management übernimmt der Companion-Chip S5M8767, der die Spannung je nach Takt in Schritten von 6,25 Millivolt reguliert, um die Akkulaufzeit zu maximieren.

Die neue Quad-Core-CPU bietet zudem eine Hardware-Codec-Engine, die Aufnahme und Wiedergabe von Full-HD-Videos (1080p) mit 30 Bildern pro Sekunde ermöglicht. Hinzu kommen integrierte Schnittstellen für den Bildsignalprozessor einer HD-Kamera und HDMI 1.4. Da der Exynos 4 Quad mit Abmessungen von 12 mal 12 mal 1,37 Millimetern Samsung zufolge „Pin-zu-Pin-kompatibel“ zum Exynos 4 Dual mit 32 Nanometern Strukturbreite ist, können Gerätehersteller ihn ohne zusätzlichen Entwicklungsaufwand in ihre Smartphones und Tablets integrieren.

„Der Anwendungsprozessor ist ein entscheidendes Element, um Anwender von Mobilgeräten eine PC-ähnliche Erfahrung zu bieten“, sagte Hankil Yoon, Senior Vice President für Produktstrategie bei Samsung Mobile Communications. „Samsungs nächstes Galaxy, das in Kürze offiziell vorgestellt wird, bietet unvergleichliche Performance und bahnbrechende Multitasking-Funktionen, dank der hohen Leistung und der effizienten Energieverwaltung des Exynos 4 Quad.“ Die Produktion des neuen Chips läuft bereits.

Mit dem nächsten Galaxy-Modell wird Samsung am 3. Mai in London angeblich auch einen Clouddienst vorstellen. Wie bei Apples iCloud soll es möglich sein, dort Inhalte zwischenzuspeichern und mit mehreren Geräten zu synchronisieren.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Hardware, Mobil, Mobile, Prozessoren, Samsung, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung stellt Quad-Core-Chip für nächstes Galaxy-Smartphone vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *