Epson kündigt portable Business-Projektoren mit bis zu 3000 ANSI-Lumen an

Das Topmodell EB-1776W bietet eine Echtzeit-Trapezkorrektur, WLAN und eine Screen-Fit-Funktion zur automatischen Anpassung an die Projektionsfläche. Per App ist auch die Wiedergabe von iOS-Geräten möglich. Die Preise beginnen bei 659 Euro.

Epson hat sein Projektoren-Portfolio um vier kompakte Business-Beamer mit einer Helligkeit von bis zu 3000 ANSI-Lumen und einem Gewicht von 1,7 Kilogramm erweitert. Das Einstiegsmodell EB-1751 bietet eine native XGA-Auflösung von 1024 mal 768 Bildpunkten, die Widescreen-Varianten EB-1761W, EB-1771W und EB-1776W schaffen 1280 mal 800 Pixel (WXGA).

Das Topmodell EB-1776W ist Epsons erster Projektor mit Echtzeit-Trapezkorrektur. Dabei wird das projizierte Bild laufend überwacht und bei einer Veränderung der Umgebung automatisch horizontal wie vertikal korrigiert. Die sogenannte Screen-Fit-Funktion passt die Projektion automatisch an eine Fläche an. Auch der Split-Screen-Modus zum gleichzeitigen Anzeigen zweier unterschiedlicher Bilder ist dem teuersten Vertreter der Reihe vorbehalten.

Der EB-1776W verfügt ebenfalls standardmäßig über eine WLAN-Schnittstelle. Bei den anderen Widescreen-Versionen ist sie optional verfügbar. Mit der kostenlosen iProjection-App können Dokumente direkt von einem iPhone oder iPad übertragen werden. Alle 3LCD-Projektoren unterstützen ebenso die Wiedergabe von Word-, Excel-, PowerPoint- und PDF-Dokumenten von einem USB-Stick, ohne eine externe Quelle anschließen zu müssen. PDFs und Bilddateien lassen sich als Diashow darstellen.

Dank einer Schnellstart- und Sofort-aus-Funktion sind die Beamer direkt nach dem Einschalten einsatzbereit und können nach Ende der Präsentation ohne Abkühlzeit wieder eingepackt werden. Für die Audioausgabe sorgt ein integrierter 1-Watt-Monolautsprecher. Bis auf das Einstiegsmodell verfügen alle über einen HDMI-Eingang. Anschlussmöglichkeiten für Epsons USB-Dokumentenkamera Visualiser und eine 3-in-1-USB-Anzeigefunktion sind bei jeder Variante vorhanden.

Die vier Neuvorstellungen sollen im Mai auf den Markt kommen. Das Einstiegsversion EB-1751 kostet 659 Euro, der EB-1761W 789 Euro, der EB-1771W 1099 Euro und der EB-1776W 1289 Euro.

Die neuen Epson-Projektoren sind ab Mai zu Preisen zwischen 659 und 1289 Euro erhältlich (Bild: Epson).
Die neuen Epson-Projektoren sind ab Mai zu Preisen zwischen 659 und 1289 Euro erhältlich (Bild: Epson).

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Themenseiten: Epson, Hardware, Projektoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Epson kündigt portable Business-Projektoren mit bis zu 3000 ANSI-Lumen an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *