Linus Torvalds mit Millennium-Technology-Preis ausgezeichnet

Er gewinnt die Auszeichnung zusammen mit einem japanischen Stammzellenforscher. Zu den früheren Preisträgern gehört "Web-Erfinder" Tim Berners-Lee. Der Preis ist mit über einer Million Euro dotiert.

Der Linux-Initiator ist einer von zwei Preisträgern des Millennium-Technology-Preises 2012. Er gilt als eine Art Nobelpreis für technologische Leistungen und wird nur alle zwei Jahre von der Technology Academy Finland verliehen. Zweiter Preisträger ist der japanische Stammzellenforscher Shinya Yamanaka. Zu den früheren Preisträgern gehört auch Tim Berners-Lee, der 2004 als „Erfinder des Web“ geehrt wurde.

Linus Torvalds erhält für seine Arbeit an Linux den Millennium Technology Prize.
Linus Torvalds erhält für seine Arbeit an Linux den Millennium Technology Prize.

Torvalds wird ausgezeichnet „in Anerkennung seiner Schöpfung eines neuen Open-Source-Betriebssystems für Computer, das zu dem weithin eingesetzten Linux-Kernel führte“. Die freie Verfügbarkeit von Linux über das Web habe schnell zu einer Kettenreaktion weiterer Entwicklung und Verbesserung geführt, die 73.000 Mannjahren Arbeit entsprächen. Millionen Menschen setzten heute Computer, Smartphones und andere Geräte ein, die mit Linux laufen: „Linus Torvalds Leistungen hatten eine große Wirkung auf die gemeinsame Softwareentwicklung, Vernetzung und die Offenheit des Web. Sie haben es für Millionen, wenn nicht für Milliarden zugänglich gemacht.“

Jim Zemlin, Chef der Linux Foundation, sagte: „Der Millennium-Technologie-Preis ist wie der Friedensnobelpreis der Technologie. Linus Torvalds verkörpert die Innovation und den Geist der Zusammenarbeit, für den diese Auszeichnung steht. Wir gratulieren ihm zu dieser wirklich großen Ehre.“

Torvalds selbst erklärte zu der Auszeichnung: „Software ist zu wichtig in der modernen Welt, um nicht als Open Source entwickelt zu werden. Die echte Bedeutung von Linux liegt darin, es Menschen und Unternehmen zu erlauben, darauf aufzubauen und ihre eigenen Dinge zu gestalten. Wir kommen endlich an den Punkt, an dem ‚Daten einfach nur Daten‘ sind und wir nicht all diese unsinnigen besonderen Kommunikationskanäle für verschiedene Formen von Daten haben.“

Den beiden Preisträger stehen zusammen über eine Million Euro Preisgeld zu. Die Aufteilung hängt davon ab, wer zum Gewinner des „Großen Preises“ erklärt wird. Diesen wird der finnische Präsident am 13. Juni 2012 in einer feierlichen Veranstaltung in Helsinki bekannt geben. Den Preis vergibt eine unabhängige Stiftung, die von der finnischen Industrie ins Leben gerufen wurde, zusammen mit dem finnischen Staat. Die Stiftung bestimmt die Preisträger aus der Empfehlungsliste einer internationalen Auswahlkommission.

[mit Material von Steven J. Vaughan-Nichols, ZDNet.com]

Hinweis: Artikel von ZDNet.de stehen auch in Google Currents zur Verfügung. Jetzt abonnieren.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Business, Linux, Open Source

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linus Torvalds mit Millennium-Technology-Preis ausgezeichnet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *