Indien engagiert Microsoft für weltgrößtes Cloudprojekt

Sieben Millionen Studenten erhalten in drei Monaten Zugang zu Live@edu. Dies schließt Mail, Onlinespeicher und Web-Apps mit Kollaborationsfunktion ein. Bisher kann der Dienst schon 22 Millionen Nutzer vorweisen.

Der All India Council for Technical Education (AICTE) hat einen Vertrag mit Microsoft über das nach seiner Auffassung größte einzelne Cloudprojekt bisher geschlossen. Der Konzern soll sieben Millionen Studenten und eine halbe Million Lehrende mit cloudbasierter Kommunikation versorgen. Der Dienst Microsoft Live@edu wird an über 10.000 technischen Schulen, Hochschulen und Instituten Indiens verfügbar sein.

Indien (Karte: US Department of State)
Indien (Karte: US-Außenministerium)

Die heutige Ankündigung ist den Beteiligten zufolge erst der Startschuss zu dem Projekt. Es soll jetzt binnen drei Monaten umgesetzt werden. Im Sommer soll dann alles reibungslos laufen.

Live@edu ist ein kostenloses Microsoft-Angebot für Hochschulen, das auf Basis von Outlook E-Mail bereitstellt, aber mit SkyDrive und Office Web Apps auch Onlinespeicher und Kollaborationswerkzeuge für die Arbeit an Dokumenten. Es gilt als Vorläufer der Schulversion von Microsoft Office 365, die es im Lauf des Jahres ablösen soll. Microsoft zufolge nutzen derzeit 22 Millionen Studenten Live@edu.

Das AICTE hat nach eigenen Angaben auch von Google und IBM Angebote eingeholt, sich aber für Microsoft entschieden. Als Gründe nennt die Pressemitteilung die Interoperabilität mit anderen Microsoft-Produkten, Microsofts in allen Sparten vorhandenes Bildungsengagement, aber auch Microsofts große Erfahrung in dem Gebiet. Die von anderen Hochschulen genannte reduzierte Datenkontrolle bei Google erwähnt es nicht.

Der Bildungsbereich gilt gerade aufgrund schrumpfender Budgets an Schulen und Universitäten als Wachstumsmarkt für ITK- und insbesondere Cloud-Services. Hier setzt beispielsweise Apple mit seiner Lehrbuchplattform iTunes U an.

[mit Material von Zack Whittaker, ZDNet.com]

Oberfläche von Microsoft Live@edu - hier an der University of Kent (Screenshot: Zack Whittaker/ZDNet.com)
Oberfläche von Microsoft Live@edu – hier an der University of Kent (Screenshot: Zack Whittaker/ZDNet.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Indien engagiert Microsoft für weltgrößtes Cloudprojekt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *