Accenture startet Cloud-Komplett-Service für Windows Azure

Accenture und seine Technologie-Tochter Avanade übernehmen Vertrieb und Monitoring, sind also einziger Ansprechpartner des Kunden. Sowohl PaaS als auch IaaS werden abgedeckt. Microsoft konzentriert sich auf die Plattform.

Accenture wird als einer der ersten Dienstleister eine End-to-End-Lösung für eine Public Cloud auf Basis von Microsofts Cloud-Plattform Azure anbieten. Im Programm sind künftig sowohl Platform-as-a-Service- (PaaS) als auch Infrastructure-as-a-Service-Lösungen (IaaS) für das Cloud-Angebot von Microsoft.

Logo von Microsoft Azure

Damit ist Accenture nach eigenen Angaben eine der ersten Firmen, mit denen sich ein Full-Service-Vertrag für Design, Lieferung sowie das Management von Anwendungen auf Windows Azure schließen lässt. Im Rahmen des Abkommens zwischen Microsoft, Accenture und der Accenture-Technologie-Tochter Avanade können die beiden Dienstleister Services nicht nur ausliefern und hosten, sondern auch verkaufen.

Ein Kunde von Accenture und Avanade hat also einen einzigen Ansprechpartner. Auch das Monitoring läuft über Accenture. Microsoft kann so die Verbreitung von Azure vorantreiben und Accenture sein Portfolio erweitern. Beispielsweise hat Microsoft erst vor einigen Tagen den Bau von zwei neuen Rechenzentren in den Vereinigten Staaten für die Cloud-Plattform Azure bekannt gegeben.

In den nächsten Wochen oder Monaten sind weitere solcher Abkommen rund um Windows Azure zu erwarten. Avanade und Accenture, unter anderem auch dessen Tochter Origin Digital, haben bereits seit geraumer Zeit Azure-Lösungen im Portfolio.

[mit Material von Rachel King, ZDNet.com]

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Accenture startet Cloud-Komplett-Service für Windows Azure

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *