Foxconn sucht Mitarbeiter für iPhone-5-Fertigung

Ein Personalvermittler sagte dem japanischen Fernsehen: "Es sieht so aus, als ob der Verkauf im Juni starten soll." Dazu benötigt der chinesische Fertiger bis zu 18.000 zusätzliche Arbeitskräfte. Eigentlich war Japan Display Thema der Sendung.

Ein Personalvermittler von Foxconn hat einem japanischen Fernsehsender mitgeteilt, man suche weitere Mitarbeiter, um das iPhone 5 für Apple zu fertigen. Bis zu 18.000 zusätzliche Arbeitsplätze sind demnach in der Produktion zu besetzen.

iPhone in Weiß

Auf eine Nachfrage von TV Tokyo antwortete der Mann laut der japanischen Übersetzung: „Weil es so aussieht, als sollte es im Juni in den Verkauf gehen.“ Diese Aussage findet sich im Video ungefähr nach 7:10 Minuten.

Der Fernsehbericht deckte eigentlich ein breiteres Thema ab, nämlich das Unternehmen Japan Display, das durch Zusammenlegung der Display-Sparten von Hitachi, Sony und Toshiba entstanden ist. Die japanische Bildschirmbranche steht zunehmend unter Druck durch Konkurrenten aus Südkorea und China.

Eine schriftliche Zusammenfassung des Fernsehbeitrags lässt sich per Google Translate ins Deutsche übertragen.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apples neues iPhone im Sommer kommt. Auf einen ähnlichen Starttermin hatte sich schon ein Gerücht vom Januar bezogen. Allerdings lässt sich für so gut wie jeden iPhone-Starttermin ein passendes Gerücht finden.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Themenseiten: Apple, China, Foxconn, Hardware, IT-Jobs, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Foxconn sucht Mitarbeiter für iPhone-5-Fertigung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *