Google TV kommt im September nach Europa

Sony plant eine Settop-Box für 200 Euro und einen Blu-ray-Player für 300 Euro. Es ist zunächst eher ein Test als eine große Marktoffensive. Die großen Fernsehsender versuchen Google TV noch immer zu blockieren.

Sony wird als erster Anbieter Geräte für Google TV in Europa anbieten. Bisher ist es nur in den USA verfügbar. Im September 2012 sind eine Settop-Box für 200 Euro und ein Blu-ray-Player für 300 Euro zu erwarten. Das berichtet die französische Finanzzeitung Les Echos und beruft sich dabei auf Stephane Labrousse, den Marketingchef von Sony Frankreich. Die Geräte sollen außerdem in weiteren westeuropäischen Ländern wie Großbritannien, Deutschland und Spanien auf den Markt kommen.

Google TV Logo

Dem Bericht zufolge handelt es sich zunächst eher um einen Test als eine große Marktoffensive. Google TV wurde im Herbst 2010 mit Fernsehern von Sony und Settop-Boxen von Logitech in den USA eingeführt. Es blieb aber bis heute relativ erfolglos, zumal die großen amerikanischen TV-Sender sich für eine Blockade entschieden und ihre Inhalte nicht für Googles Dienst freigeben wollten. Auch ein Softwareupdate im Oktober 2011, das mit einer einfacheren Oberfläche, einer TV-ähnlicheren Erfahrung für Youtube und dem Zugang zu Android-Apps überzeugen sollte, brachte nicht die große Wende. Dennoch wollen angeblich auch LG, Samsung und Vizio mit Geräten für Google TV in den Markt gehen.

„Wir werden schon vom Start weg mit 150 bis 200 Anwendungen aufwarten können“, verspricht Sony-Manager Labrousse. Auf die Frage, warum sein Unternehmen nicht gleich mit einem Fernsehgerät für Google TV in den europäischen Markt gehe, erklärt er: „Nach jahrelang starkem Wachstum steht ein Zyklus schneller Erneuerung im Markt der Flachbildschirme bevor. Es scheint daher wenig angebracht, den Verbraucher zum Kauf eines neuen Fernsehers zu nötigen, um diese Dienste nutzen zu können. Bei den Settop-Boxen ist der Aufwand weniger groß, hier reden wir von 200 bis 300 Euro.“

Sonys Settop-Boxen lassen sich an jeden Fernseher mit HDMI-Eingang anschließen. Eine Menütaste der Fernbedienung soll einen direkten Zugriff auf Google Play ermöglichen – und damit Zugang zu allen Medieninhalten des Internetkonzerns. Sony will daneben auch seine eigenen Medienangebote wie Video Unlimited und Music Unlimited bereitstellen. Sonys Ausgabe von Google TV soll zudem per Sprachsteuerung zu bedienen sein.

Google TV ist eine Softwareplattform, die Fernsehen mit Webinhalten und gezielter Programmsuche verbindet. Letztlich hängt sein Erfolg entscheidend davon ab, ob sich die wichtigen TV-Sender überzeugen lassen. Sie verhalten sich allerdings noch immer abwartend und befürchten offenbar, die Kontrolle über ihre Inhalte zu verlieren. Google ist mit ihnen im Gespräch und hofft, sie im zweiten Anlauf für diesen Weg zum Zuschauer gewinnen zu können.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Themenseiten: Android, Business, Google, HDTV, Internet, Mobile, Sony, Streaming

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google TV kommt im September nach Europa

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *