Microsoft verbindet Bing und Skype enger

Mit Suchen bei Bing können Anwender sich Gratisminuten bei Skype verdienen. Umgekehrt wird Skype-Neukunden die Bing Bar für den Browser angeboten. Weitere Promo-Aktionen sollen folgen.

Microsofts für die Produkte Bing und Skype zuständige Abteilungen arbeiten an gemeinsamen Produkten und Werbeaktionen. Das schreibt die Marketingverantwortliche Liz Tassey Gerber im Bing-Blog. Wer mit Bing sucht und neue Features der Suchmaschine ausprobiert, kann sich beispielsweise kostenlose Telefonminuten bei Skype verdienen.

Logo von Bing

Dies funktioniert, indem Skype-Credits zu einer Prämie des Belohnungsprogramms Bing Rewards werden. Wer dort hundert Punkte sammelt, telefoniert bis zu 60 Minuten lang gratis über Skype ins Festnetz oder mit Handys. Natürlich kann das Bonusguthaben auch für SMS genutzt werden.

Bing Rewards war im Herbst 2010 gestartet. Dort erhalten Anwender ähnlich wie bei Treueaktionen von Fluglinien und Kreditkartenunternehmen Punkte, die sie gegen Produkte oder Geschenkgutscheine eintauschen beziehungsweise den entsprechenden Geldbetrag an gemeinnützige Organisationen spenden können. Für eine Teilnahme werden eine Windows-Live-ID und ein Windows-PC benötigt, außerdem als Browser der Internet Explorer mit der Werkzeugleiste Bing Bar.

Die Bing Bar ist auch Angelpunkt einer weiteren Integration. Sie wird Nutzern, die Skype herunterladen, künftig standardmäßig angeboten. Microsoft erwägt nach eigenen Angaben auch, bestehenden Skype-Nutzern diese Werkzeugleiste nahezubringen.

Der Blog deutet weitere Kooperationsmöglichkeiten in der Zukunft an. Konkret wird er nicht – aber auch auf Windows-Phones böte sich natürlich eine Integration von Suche und Kommunikationsdienst an.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Themenseiten: Business, Internet, Messenger, Microsoft, Software, Suchmaschine, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft verbindet Bing und Skype enger

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *