Löhne und Gehälter für IT-Profis ziehen 2012 weiter an

Das ist das Ergebnis einer Umfrage von IT Job Board unter 334 IT-Spezialisten. Angestellte rechnen zu 76 Prozent mit mehr Gehalt. Unter den freien Mitarbeitern erwarten 51 Prozent einen Aufschlag.

Laut einer Umfrage des Stellenvermittlers IT Job Board werden die Löhne und Gehälter in der IT-Branche voraussichtlich auch im laufenden Jahr weiter steigen. Die Mehrheit der 334 befragten IT-Spezialisten erwartet, bei anstehenden Gehalts- und Vertragsverhandlungen einen Aufschlag zu bekommen.

Die Erwartungshaltung der Angestellten ist dabei positiver als die freier Mitarbeiter: Während 51 Prozent der freien IT-Berater für 2012 von mehr Geld ausgehen, sind es bei den Angestellten 76 Prozent. 47 Prozent von ihnen rechnen sogar mit einem Anstieg zwischen 3 und 10 Prozent.

Erwartungen freier IT-Profis an die Honorarentwicklung 2012 (Grafik: IT Job Board).
Erwartungen freier IT-Profis an die Honorarentwicklung 2012 (Grafik: IT Job Board).

Diese Erwartungen gründen vor allem auf den Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr. 2011 erhielten 73 Prozent der Angestellten mehr Gehalt. Bei 28 Prozent belief sich das Plus allerdings nur auf 1 bis 2 Prozent. Mehr als ein Drittel hatte zwischen 3 bis 10 Prozent mehr auf dem Konto, jeder Zwölfte berichtete sogar von einem noch höheren Zuwachs.

Bei den freien IT-Beratern blieb dagegen 2011 bei knapp 43 Prozent der Stundenlohn unverändert. Jedem zehnten freien Mitarbeiter wurde der Satz sogar gekürzt. Erhöhungen handelten insgesamt 38 Prozent aus. Bei etwas mehr als einem Fünftel lagen sie zwischen 3 und 10 Prozent.

Erwartungen festangesteller IT-Profis an die Gehaltsentwicklung 2012 (Grafik: IT Job Board)
Erwartungen festangesteller IT-Profis an die Gehaltsentwicklung 2012 (Grafik: IT Job Board)

„Die Löhne und Gehälter in der IT-Branche sind 2011 bereits überdurchschnittlich gewachsen und werden 2012 weiter steigen“, sagt Markus Tautz, Country Manager von IT Job Board Deutschland. „Das erhöht zwar die Attraktivität des Berufs für Studienanfänger und trägt damit eventuell dazu bei, den Fachkräftemangel langfristig abzufedern, kurzfristig werden IT-Fachleute aber deutlich teurer. In dieser Situation ist es für Arbeitgeber umso wichtiger, ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten.“ Denn Umfragen aus dem vergangenen Jahr belegten, dass IT-Fachleute mehr Wert auf interessante Herausforderungen als ein hohes Gehalt legen.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Themenseiten: Business, IT-Jobs, Marktforschung, Studie, it job board

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Löhne und Gehälter für IT-Profis ziehen 2012 weiter an

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. März 2012 um 10:22 von Freiberufler

    Stundensätze steigen ?!?
    Ist ja super dass die Stundensätze steigen sollen ! Aktuell liegen sie unter dem Niveau von 2002. Vielleicht schaffen wir es ja auf Stundensätze wir vor acht Jahren zu kommen ! Aktuell lohnt es sich (in Deutschland) finanziell nicht als Freiberufler zu arbeiten, da verdienen die Festangestellten leistungsbereinigt (und damit meine ich jetzt nicht mal deren Leistung, sondern Urlaubsgeld, Krankengeld, Rentenversicherung, …) momentan weit mehr ! Und auch hier berichten viele, dass man als Festangestellter in der Schweiz oder Luxemburg bei doppelten Gehalt und halben Steuern/Sozialabgaben sich vierfach besser stellt. Ich denke also, die Guten werden Deutschland bald den Rücken kehren. Macht aber nix, denn die Arbeitgeber setzen seit Jahren auf Inder, Polen und Bulgaren. Viel Spaß dabei ! Ich würde Erzeugnisse „aus Deutschland“ dann nicht mehr kaufen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *