Toshiba kündigt 15,6-Zoll-Notebook mit brillenloser 3D-Technik an

Das P855 gehört zur neuen Satellite-P-Reihe, die im zweiten Quartal erscheint. Es nutzt eine Core-i-CPU von Intel und Nvidias neue Kepler-GPU. Ebenfalls ab April kommen neue Business-Notebooks der Satellite-Pro-Serien L und C.

Toshiba hat für das zweite Quartal zahlreiche neue Notebook-Modelle für Privatanwender und Geschäftskunden angekündigt. Dazu zählen etwa die Reihe Satellite P8xx sowie die Business-Familien Satellite Pro L8xx und Pro C8xx.

Satellite P855 (Bild: Toshiba)
Satellite P855 (Bild: Toshiba)

Die Satellite-P8xx-Serie umfasst analog zur aktuellen P7xx-Reihe Modelle mit Bildschirmdiagonalen von 15,6 Zoll (P850, P855) und 17,3 Zoll (P870, P875). Das P855 ermöglicht das Betrachten von Filmen und Spielen in 3D, ohne dass der Nutzer dafür eine Polfilter- oder Shutterbrille tragen muss. Bisher setzte Toshiba diese Technik ausschließlich in seinen High-End-Modellen der Qosmio-Serie ein.

Angetrieben wird die neue Satellite-P-Reihe von Intels aktuellen Core-i-Prozessoren. Der DDR3-Arbeitsspeicher kann bei den 17-Zoll-Versionen auf bis zu 32 GByte und bei den 15-Zoll-Varianten auf maximal 16 GByte ausgebaut werden. Als Massenspeicher kommt eine 750-GByte-Festplatte mit 8 GByte großem SSD-Cache zum Einsatz.

Für die Grafikausgabe zeichnet laut Hersteller „die nächste Generation Nvidia-Grafikchips“ verantwortlich, womit die gestern vorgestellten Geforce-600M-GPUs auf Basis der Kepler-Architektur gemeint sein dürften. Zur weiteren Ausstattung zählen ein Aluminiumgehäuse, WLAN nach 802.11b/g/n, ein Hybrid-TV-Tuner zum Empfang von analogen und DVB-T-Signalen, HD-Sound mit Harman-Kardon-Lautsprechern, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur und eine 2,1-Megapixel-Webcam. An Schnittstellen sind bis zu vier USB-3.0-Ports, Bluetooth 4.0 und HDMI vorhanden.

Satellite Pro L850 (Bild: Toshiba)
Satellite Pro L850 (Bild: Toshiba)

Die neuen Business-Notebook-Reihen Satellite Pro L830 (13 Zoll), L850 (15,6 Zoll) und L870 (17-Zoll) setzen ebenso wie die Modellfamilien C850 (15,6 Zoll) und C870 (17 Zoll) auf Intels jüngste Prozessor-Generation. Hinzu kommen bis zu 8 GByte DDR3-Arbeitsspeicher und maximal 750 GByte Festplattenkapazität. Ebenfalls an Bord sind WLAN (802.11b/g/n), Gigabit-Ethernet, Bluetooth 4.0, eine HD-Webcam, ein 2-in-1-Kartenleser, USB-3.0- und USB-2.0-Ports sowie je ein VGA- und HDMI-Ausgang.

Wie alle Neuankündigungen werden die für Kleinunternehmen, Büros und Freiberufler konzipierten Satellite-Pro-Notebooks ab dem zweiten Quartal erhältlich sein. Preise hat Toshiba noch nicht genannt.

Themenseiten: Hardware, Notebook, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba kündigt 15,6-Zoll-Notebook mit brillenloser 3D-Technik an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *