Stellenanzeige: RIM sucht einen iOS-Entwickler

Derjenige wird "aufregende Unternehmensanwendungen für die iOS-Plattform" schreiben. Gesucht wird jemand mit mehreren veröffentlichten Angeboten im App Store. Er soll für die Verwaltungsplattform Mobile Fusion einen Client erstellen.

Blackberry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat bei LinkedIn eine Stellenanzeige veröffentlicht, in der es einen „Senior iOS Mobile Developer“ sucht. Der erfahrene Apple-Programmierer wird „aufregende Unternehmensanwendungen für die iOS-Plattform“ schreiben.

Tablet und Smartphone von RIM

Außerdem erwähnt RIM, dass er „komplexe Programme für iPhone und iPad“ erstellen werde. Als Arbeitsprobe möchte es schon im App Store veröffentlichte Anwendungen sehen.

Gegenüber All Things Digital erläuterte der Smartphone-Hersteller auf Nachfrage, dass das Gesuch sich auf Mobile Fusion beziehe, eine im November angekündigte Verwaltungsplattform für Mobilgeräte, die auch iOS und Android einbezieht. „Damit Blackberry Mobile Fusion komplexe Management-Aufgaben für iOS-Geräte übernehmen kann, entwickelt RIM einen Client für diese Geräte, der Teil der Gesamtlösung sein wird.“

RIM gilt als Opfer des Trends „Consumerization of IT“. Im Heimanwenderbereich hat es mit seinen Smartphones nie richtig Fuß gefasst, während der Geschäftskundenbereich sich wandelt: Immer mehr Manager bringen ihre eigenen Geräte mit ins Unternehmen (BYOD), und die stammen bevorzugt von Apple oder Android-Partnern. Damit tun sich aber Probleme bei Sicherheit und Verwaltung auf – eine Lücke, in die RIM mit Mobile Fusion stoßen will.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Themenseiten: Apple, IT-Jobs, Mobil, Mobile, Research In Motion, Smartphone, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Stellenanzeige: RIM sucht einen iOS-Entwickler

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *