WD bringt portable USB-3.0-Festplatte mit 2 TByte Speicher

Das 2,5-Zoll-Laufwerk kommt mit einer Backup-Software sowie mit Passwortschutz und Hardware-Verschlüsselung. Das mitgelieferte Kabel ermöglicht auch den Anschluss an USB-2.0-Ports. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 239 Euro.

Western Digital hat seine portable Festplatten-Serie My Passport um ein USB-3.0-Modell mit 2 TByte Speicherkapazität erweitert. Die WDBY8L0020BBK ist laut Pressemitteilung ab sofort für 239 Euro erhältlich. In WDs Onlineshop kostet sie jedoch 279,90 Euro.

Laut WD ist das jüngste My-Passport-Modell die erste 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TByte Kapazität (Bild: WD).
Laut WD ist das jüngste My-Passport-Modell die erste 2,5-Zoll-Festplatte mit 2 TByte Kapazität (Bild: WD).

Das 230 Gramm schwere 2,5-Zoll-Laufwerk misst 11,1 mal 8,2 mal 2,1 Zentimeter. Dank einer Dual-Schnittstelle lässt es sich auch an USB-2.0- oder USB-1.0-Anschlüssen betreiben. Allerdings reduziert sich dadurch natürlich die maximale Datentransferrate.

Laut Hersteller lässt sich beispielsweise ein zweistündiges HD-Video im USB-3.0-Betrieb in knapp 5 Minuten auf die Festplatte übertragen. Bei Verwendung von USB 2.0 dauere der Vorgang fast 15 Minuten.

Die Backup-Software WD SmartWare sorgt auf Wunsch für eine automatische, kontinuierliche Datensicherung. Immer wenn der Nutzer eine Datei neu anlegt oder ändert, wird sie direkt gesichert. Alle auf dem externen Laufwerk gespeicherten Daten lassen sich per Passwort und Hardware-Verschlüsselung vor unberechtigtem Zugriff schützen.

Die 2-TByte-Festplatte ist für Windows 7, Vista und XP mit NTFS vorformatiert. Für die Nutzung unter Mac OS X 10.5 Leopard, 10.6 Snow Leopard und 10.7 Lion muss sie neu formatiert werden. Die Stromversorgung erfolgt über das USB-Kabel, so dass kein externes Netzteil benötigt wird.

Im Lieferumfang sind ein USB-Kabel, eine Schnellstartanleitung und die Softwaresammlung WD Drive Utilities enthalten. Mit Letzterer kann das Laufwerk registriert, ein Laufwerk-Timer eingestellt und eine Diagnose durchgeführt werden.

Themenseiten: Hardware, Storage, USB, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu WD bringt portable USB-3.0-Festplatte mit 2 TByte Speicher

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. März 2012 um 12:38 von schulte

    „WD SmartWare“ ist hoffentlich verbessert worden
    Die letzte Version von WD SmartWare hatte einige gravierende Mängel. In erster Linie hat das Programm für sich entschieden, was sicherungswert war und was nicht. Diese Voreinstellung war nicht zu ändern.

    Meine WD Platten betreibe ich daher mit Filehamster (macht das Gleiche, aber richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *