Apples neues iPad kommt mit LTE – aber ohne A6-Prozessor

Einen Namen nannte Marketingchef Phil Schiller nach tagelangen Spekulationen nicht. Der Prozessor ist ein Apple A5X mit vier Grafikkernen. Die Preise bleiben unverändert und beginnen bei 499 Dollar. Der Starttermin ist in Deutschland und den USA der 16. März.

Apples Marketingchef Phil Schiller hat in San Francisco die dritte iPad-Generation vorgestellt. Einen Namen für den Nachfolger des iPad 2 nannte er nicht – weder „iPad HD“ noch „iPad 3“. Die Bildschirmauflösung beträgt 2048 mal 1536 Pixel – das ist pro Seite doppelt so viel wie beim iPad 2 (1024 mal 768 Pixel), auf die Zahl der Pixel umgelegt aber viermal so viel (iPad 2: 786.432 Pixel; iPad HD: 3.145.728 Pixel).

Als Prozessor gibt es einen Apple A5X mit vier Grafikkernen – also nicht etwa den Vierkern-Chip A6. Das X steht laut Schiller für die Grafikeinheit, die durch das Retina-Display nötig wurde und im Vergleich zum iPad 2 doppelt so schnell arbeiten soll.

Anders als die Kamera im iPhone 4S mit 8 Megapixel bietet die Variante im neuen iPad eine Auflösung von 5 Megapixeln. Sie nimmt auch Filme in 1080p auf, also mit 1080 Zeilen (Full-HD). Gesichter werden automatisch erkannt.

Als großes neues Feature führte Schiller außerdem eine Diktatfunktion ein. Es handelt sich um eine vom Sprachassistenten Siri unterschiedene Funktion: Nutzer können einfach Texte übers Mikrofon eingeben. Sie versteht außer Englisch auch Deutsch, Französisch und Japanisch.

Das neue iPad wird wie erwartet mit optionalem LTE-Mobilfunkchip (4G) verfügbar sein. Schiller versprach 73 MBit/s theoretischen Durchsatz. Wenn der Netzbetreiber dies unterstützt, kann das iPad auch als Hotspot für andere Geräte dienen, die sich mit ihm per WLAN verbinden.

Nichts Neues gibt es dagegen bei der Akkulaufzeit. Sie wird 10 Stunden betragen – wie beim Vorgängermodell. Mit LTE-Verbindung sollen noch 9 Stunden Laufzeit möglich sein. Die Mobilfunktechnik gilt als besonders stromhungrig.

Der Einstiegspreis beträgt weiter 479 Euro für das WLAN-Modell mit 16 GByte. Für den Maximalausbau mit 64 GByte und Mobilfunkmodul verlangt Apple 799 Euro. Mit 32 und 64 GByte und WLAN zahlt man 579 und 679 Euro – die kleineren LTE-Versionen kosten 599 und 699 Euro. Vorbestellungen werden ab sofort entgegengenommen. Der Start in Deuschland erfolgt erstmals gleichzeitig mit dem US-Start, und zwar am 16. März. Das iPad 2 mit 16 GByte wird weiterhin vertrieben. Der Preis für das WLAN-Modell liegt bei 399 Euro. Das 3G-Modell kostet 519 Euro.

UPDATE 8.3.2012
Apple hat inzwischen bestätigt, dass in Deutschland die LTE-Funktion des neuen iPads mit den Netzen von Vodafone und Telekom nicht genutzt werden kann. Der verbaute Chip unterstützt lediglich die Frequenzen 700 und 2100 MHz. In Europa verwenden die Mobilfunk-Provider jedoch die Frequenzen 800, 1800 und 2600 MHz. Dadurch fällt der Geschwindigkeitsvorteil im Vergleich zum bisherigen iPad hierzulande deutlich geringer aus als in den USA oder Kanada.

Allerdings beherrscht das neue iPad HSPA+ und kann mit Kanalbündelung bis zu 42 Megabit pro Sekunde erreichen. In Nordamerika beträgt der Datendurchsatz mit LTE mehr als 70 Megabit/s. Von den eingeschränkten LTE-Möglichkeiten sind auch die Anwender in Österreich und der Schweiz betroffen. Die dortigen LTE-Netze unterstützen derzeit ebenfalls nicht die Frequenzen, die das neue iPad bietet. In der Schweiz stehen iPad-kompatible LTE-Frequenzen allerdings zur Verfügung.

Es blieb Marketingchef Phil Schiller vorbehalten, das namenlose neue iPad vorzustellen (Bild: News.com).
Es blieb Marketingchef Phil Schiller vorbehalten, das namenlose neue iPad vorzustellen (Bild: News.com).

Alle iPad- und und iPhone-Generationen im Überblick.
Die iPad-Generationen im Überblick

Technische Daten im Überblick

Produkt iPhone 4S iPad iPad 2 Das neue iPad Samsung Galaxy Tab 2 10.1
Generation 5. Generation 1. Generation 2. Generation 3. Generation k.A.
vorgestellt am 04.10.2011 27.01.2010 02.03.2011 07.03.2012 März 2012
OS iOS 5.1 iOS 5.1 iOS 5.1 iOS 5.1 Android 4.0
Displaygröße 3,5 Zoll (Retina-Display) 9,7 Zoll 9,7 Zoll 9,7 Zoll (Retina-Display) 10,1 Zoll
Auflösung  960 x 640 Pixel 1024 x 768 Pixel 1024 x 768 Pixel (132 ppi) 1536 x 2048 Pixel (264 ppi) 1280 x 800 Pixel
Prozessor ARM Cortex A9 (Apple A5) ARM Cortex A8 (Apple A4) ARM Cortex A9 (Apple A5) A5X k.A.
Cores Dual-Core Single-Core Dual-Core Dual-Core Dual-Core
Taktfrequenz CPU 800 MHz 1000 MHz 1000 MHz k.A. 1000 MHz
Speicherkapazität 16/32/64 Gbyte 16/32/64 GByte 16/32/64 GByte 16/32/64 GByte 16/32 Gbyte
GSM Quad-Band Quad-Band Quad-Band Quad-Band Quad-Band
GPU-Modell Power VR SG543MP2 Power VR SGX535 Power VR SG543MP2 k.A. k.A.
BUS-Takt 200 MHz 100 MHz 250 MHz k.A. k.A.
Speicher 512 MByte 256 MByte 512 MByte k.A. 1024 MByte
L1-Cache 32 KByte 32 KByte 32 KByte k.A. k.A.
L1-Cache Data 32 KByte 32 KByte 32 KByte k.A. k.A.
L2-Cache 1024 KByte 512 KByte 1024 KByte k.A. k.A.
LTE nein nein nein ja, optional nein
UMTS optional: UMTS/HSDPA/HSUPA optional optional: UMTS/HSDPA/HSUPA optional: UMTS/HSPA/HSPA+/DC-HSDPA  ja, HSPA+ bis 21 MBit/s
Bluetooth Bluetooth 4.0 Bluetooth 2.1 + EDR Bluetooth 2.1 + EDR Bluetooth 4.0 Bluetooth 3.0
WLAN ja, 802.11b/g/n ja, 802.11b/g/n ja, 802.11a/b/g/n ja, 802.11a/b/g/n ja, 802.11a/b/g/n
GPS ja ja ja ja ja
Speichererweiterung nein nein nein k.A. microSD bis 32 GByte
Akku-Kapazität 1430 mAh 6750 mAh 6750 mAh k.A. / 10 Stunden Laufzeit 7000 mAh
Kamera 8 MP nein 0,7 MP 5 MP (Gesichtserkennung,
iSight Kamera,Weißabgleich)
3 MP
Blitz LED-Blitz nein nein nein k.A.
Frontkamera 0,3 MP nein 0,3 MP 0,3 MP 0,3 MP
Video ja, HD-Video mit 1080 P nein ja, HD-Video mit 720p ja, HD-Video mit 1080p k.A.
Abmessungen 11,5 x 5,9 x 0,9 cm 24,3 x 19,0 x 1,3 cm 24,1 x 18,6 x 0,9 cm 24,1 x 18,6 x 0,9 cm 25,7 x 17,5 x 1,0 cm
Farben schwarz, weiß schwarz schwarz, weiß schwarz, weiß schwarz
Gewicht WLAN-Version/3G-Version 140 gr. 680 gr./730 gr. 601 gr./613 gr. 652 gr./662 gr. 588 gr.
Sprachfunktion ja nein nein ja k.A.
Preis k.A. k.A. WiFi: 399 Euro (16 GByte);
WiFi+3G: 519 Euro (16 GByte)
WiFi: 479/579/679 Euro (16/32/64 GByte)
WiFi+4G: 599/699/799 Euro (16/32/64 GByte)
ab 400 Euro

[mit Material von Josh Lowensohn, Donald Bell und Jason Parker, News.com]

Themenseiten: Apple, Hardware, Mobil, Mobile, Tablet, iPad

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apples neues iPad kommt mit LTE – aber ohne A6-Prozessor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *