IHS iSuppli: iPad wird auch 2012 Tablet-Markt vor Android anführen

Die Analysten rechnen mit einem Marktanteil von 61 Prozent. Apples Tablet-Verkäufe belaufen sich voraussichtlich auf 124 Millionen Stück - 90 Prozent mehr als 2011. Auch beim Umsatz pro Gerät liegt Apple deutlich vorn.

Apple wird sich mit dem iPad auch 2012 den größten Teil des Tablet-Markts sichern. Davon gehen zumindest Marktforscher von IHS iSuppli und Deutsche Bank aus, die dazu einen Bericht verfasst haben.

Demnach wird sich Apple einige Prozent Marktanteil zurückholen, die es im vierten Quartal an Android verloren hatte. Insgesamt soll es im Jahresverlauf wieder über 60 Prozent Marktanteil erreichen.

Das Retina-Display des iPad 3 besitzt eine deutlich höhere Auflösung als das des Vorgängers (Bild: Apple).
Das Retina-Display des iPad 3 besitzt eine deutlich höhere Auflösung als das des Vorgängers (Bild: Apple).

iSuppli-Analystin Rhoda Alexander geht davon aus, dass Apple auf 61 Prozent Marktanteil kommen wird – ein Plus von vier Punkten gegenüber dem vierten Quartal, aber ein Punkt weniger als im Gesamtjahr 2011. Apples Tablet-Verkäufe werden sich der Analystin zufolge 2012 bei rund 124 Millionen Geräten einpendeln, was einem Plus von 90 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht (2011: 65 Millionen).

Nach Angaben von Alexander hat insbesondere die Einführung preisgünstiger Android-Tablets wie dem Kindle Fire die Marktposition der Anbieter mit Googles Betriebssystem geschwächt. „Die gestiegene Zahl der Auslieferungen von Android-Tablets in der zweiten Jahreshälfte 2011 hat man mit einem 41 Prozent geringeren Durchschnittspreis erkauft. Apple sicherte sich 74 Prozent der Umsätze am Tablet-Markt im vierten Quartal 2011, obwohl seine Verkaufszahlen gleichzeitig von 64 auf 57 Prozent sanken.“

Laut Deutsche-Bank-Analyst Christ Whitmore wird Apple die Führung in diesem Bereich noch ausbauen. „Wir glauben, Wettbewerber – Android und Windows – werden Schwierigkeiten haben, mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis der aktuellen iPad-Produktreihe gleichzuziehen. Apple dürfte die Kategorie weiterhin dominieren; Windows 8 erhält durchwachsene Kritiken, und Android stiftet etwas Verwirrung.“ Zudem werde sich die Ankunft von Tablets mit Windows 8 auf ARM-Chips bis 2013 verzögern.

Darüber hinaus geht Whitmore davon aus, dass Apple mit dem iPad 3 bei Entwicklern offene Türen einrennt: „Das Retina-Display mit einer Auflösung von 2048 mal 1536 Bildpunkten und 44 Prozent mehr Farbsättigung in Verbindung mit dem Quadcore-Grafikprozessor ergibt ein Tablet-Erlebnis, das bisher einfach nicht da gewesen ist.“

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Themenseiten: Android, Apple, Business, Google, Mobil, Mobile, Tablet, iPad, iSuppli

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IHS iSuppli: iPad wird auch 2012 Tablet-Markt vor Android anführen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *