CeBIT: Bundesdruckerei stellt eID-Lösung für neuen Personalausweis vor

Sie soll Unternehmen und Behörden die Integration der Online-Funktion des ePerso in ihre Websites erleichtern. Der zusammen mit Ageto entwickelte Service kostet pro Monat 9,90 Euro. Unter dem Begriff "Digital Handshake" werden weitere folgen.

Die Bundesdruckerei und ihr Kooperationspartner Ageto präsentieren auf der morgen beginnenden CeBIT in Hannover (Halle 7, Stand C18) einen neuen Service zur elektronischen Identifizierung (eID) mit dem neuen Personalausweis. Damit sollen Unternehmen und Behörden die Online-Funktion des ePerso leichter in Online-Shops und Web-Portale integrieren können.

„Wir wollen es unseren Kunden so einfach machen, wie es ein guter, alter Handschlag bei Vertragsabschlüssen früher war“, erklärt Ulrich Hamann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesdruckerei. „Unsere ‚Digital Handshake‘-Lösung richtet sich an alle Internet-Portale und -Shops, die einen abgesicherten Benutzerbereich haben, und ermöglicht den Log-in mit dem neuen Personalausweis ab 9,90 Euro pro Monat.“ Der Service umfasst Beratung, Beantragung von Berechtigungen und technische Einbindung.

„Viele Anbieter benötigen heute bereits eine Identifizierungsmöglichkeit, um beispielsweise eine Altersverifikation durchzuführen. Gemeinsam mit der Bundesdruckerei können wir nun erstmalig alle Leistungen aus einer Hand anbieten, die für die Einbindung der Online-Funktionen nötig sind“, sagt Ageto-Vorstand Sascha Sauer. Hamann ergänzt: „Unsere Kunden sollen sich nicht um technische Schnittstellen, Systemfragen, Richtlinien oder eine installierte AusweisApp auf Endanwenderseite kümmern. Unsere neue eID-Lösung ist einfach zu integrieren und bringt eine eigene webbasierte AusweisApp mit, die nicht mehr fest installiert werden muss.“

Künftig können sich Anwender laut den Kooperationspartnern mit dem ePerso und einer sechsstelligen, persönlichen Ausweis-PIN an einem Online-Portal anmelden. Dadurch muss der eCommerce-Anbieter keine Zugangsdaten mehr versenden oder Passwörter zurücksetzen. Der Anwender profitiert davon, dass er sich nicht mehrere Benutzernamen und Passwörter merken muss.

Über den Log-in-Vorgang hinaus soll die Online-Ausweisfunktion auch Bestell- und Lieferprozesse effizienter machen. Durch die Legitimation werde sichergestellt, dass ein Kunde tatsächlich existiere und keine Waren mit falschen Identitäten erschlichen werden, so die Bundesdruckerei. Zusammen mit Ageto will sie unter dem Begriff „Digital Handshake“ in Zukunft weitere eID-Lösungen anbieten, die je nach Kundenbedarf modular zusammengestellt werden können.

Themenseiten: Big Data, CeBIT, Datenschutz, E-Commerce, Internet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Bundesdruckerei stellt eID-Lösung für neuen Personalausweis vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *