Google erweitert Docs für Android um Kollaborationsfunktionen

Anwender bekommen von anderen durchgeführte Änderungen an einem geöffneten Dokument sofort angezeigt. Die Ansicht lässt sich jetzt per Fingergeste anpassen. Auch grundlegende Textformatierung ist möglich.

Google hat die Android-Version seiner Online-Bürosoftware Docs (hierzulande Text und Tabellen) aktualisiert. Das Update macht die vom Desktop bekannten Kollaborationsfunktionen auch in einer nativen App auf Geräten mit Googles Mobilbetriebssystem nutzbar. Bisher wurde der Nutzer dafür zur Web-Anwendung weitergeleitet.

Text & Tabellen

Hat man ein Dokument geöffnet, werden beispielsweise Änderungen, die ein anderer Nutzer daran vornimmt, in Echtzeit angezeigt, wie Google-Entwickler Vadim Gerasimov in einem Blogeintrag schreibt. Auch die Benutzeroberfläche wurde verbessert. Sie unterstützt jetzt die „Pinch-to-Zoom“-Geste zum Vergrößern und Verkleinern des Bildausschnitts. So lässt sich etwa nur ein einzelner Absatz auf dem Bildschirm des Smartphones oder Tablets anzeigen oder die komplette Seite eines Dokuments.

Rich-Text-Formatierung (RTF) erlaubt unter anderem das Erstellen von Listen mit Aufzählungszeichen, das Einfärben von Text und Hervorhebungen durch Kursiv- oder Fettdruck. Google demonstriert die neuen Möglichkeiten in einem Video.

Das Update auf Version 1.0.54 kann kostenlos aus dem Android Market heruntergeladen werden. Es setzt Android 2.1 oder höher voraus.

Themenseiten: Android, Google, Mobil, Mobile, Smartphone, Software, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Björn Greif
Autor: Björn Greif
Redakteur ZDNet.de
Björn Greif
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google erweitert Docs für Android um Kollaborationsfunktionen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *