ZTE verkauft sein Android-Smartphone Skate für 241 Euro über O2

Der chinesische Hersteller tritt erstmals mit einem Smartphone unter eigenem Brand in Deutschland auf. Bisher wurde das Gerät bei Base als Lutea 2 vermarktet. Mit einem 800-MHz-Prozessor von Qualcomm ist es als Einsteigergerät ausgelegt.

ZTE vertreibt mit dem Android-Modell Skate nun auch in Deutschland Smartphones unter dem eigenem Markennamen. Die Geräte des chinesischen Herstellers sind zunächst bei Telefónica O2 erhältlich. Bei dem Mobilfunkprovider ist es im Bezahlmodell O2 My Handy bei einer Anzahlung von einem Euro und Vertragslaufzeiten von 12 oder 24 Monaten für einen Gesamtpreis von 241 Euro erhältlich.

Das Smartphone ZTE Skate ist ab sofort für 241 Euro bei O2 erhältlich (Bild: Hagen von Deylen).
Das Smartphone ZTE Skate ist ab sofort für 241 Euro bei O2 erhältlich (Bild: Hagen von Deylen).

Vom Skate hat ZTE eigenen Angaben zufolge bisher über zwei Millionen Stück verkauft, vor allem in Spanien, Großbritannien und Frankreich. In Deutschland wird das Gerät schon von Base unter dem Namen Lutea 2 vertrieben. „Gemessen an den reinen Verkaufszahlen bestätigten uns Analysen, dass wir im dritten Quartal 2011 zum viertgrößten Handyhersteller der Welt aufgestiegen zu sein. Daher ist der Zeitpunkt, zu dem wir unsere Geräte mit unserem Logo auf den Markt bringen, mehr als passend“, so der John Lee, Geschäftsführer von ZTE in Deutschland, im Rahmen der Produktvorstellung in München.

Das 148 Gramm schwere Skate ist 6,8 Zentimeter breit und 1,1 Zentimeter hoch. Es verfügt über einen 4,3 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 480 mal 800 Pixeln. Als Betriebssystem kommt Android 2.3.5 (Gingerbread) zum Einsatz. Beim ARM-basierenden Prozessor setzt ZTE auf einen mit lediglich 800 MHz getakteten Qualcomm-Chipsatz.

Apps für Facebook, Twitter und Musik sind vorinstalliert. Drei Tasten auf dem unteren Rand der Handyoberfläche sollen die Menüsteuerung erleichtern. Für Fotos ist eine 5-Megapixel-Autofokuskamera mit LED-Blitz eingebaut. Der interne Speicher des Skate ist 512 MByte groß. Er lässt sich mit einer SD-Karte bis auf 32 GByte erweitern. Der Akku mit 1400 mAh soll bis zu 200 Stunden im Standby oder 480 Gesprächsminuten durchhalten. Weitere von ZTE unter eigenem Namen vertriebene Smartphones sollen in den kommenden Monaten vorgestellt werden.

Themenseiten: Mobil, Mobile, Smartphone, ZTE

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ZTE verkauft sein Android-Smartphone Skate für 241 Euro über O2

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *