Nvidia verzeichnet Umsatz- und Gewinnrückgang im vierten Quartal

Die Einnahmen gehen um 10,6 Prozent auf 953 Millionen Dollar zurück. Der Nettogewinn bricht um 35 Prozent auf 116 Millionen Dollar ein. Das größte Wachstum erzielt Nvidia mit seinen Tegra-Prozessoren für Smartphones und Tablets.

Nvidia hat im vierten Quartal seines Geschäftsjahrs 2012 (bis 29. Januar) 953,2 Millionen Dollar (732,8 Millionen Euro) umgesetzt, 10,6 Prozent weniger als im Vorquartal. Der Nettogewinn des Chipherstellers sank der gestern veröffentlichten Bilanz zufolge um 35 Prozent auf 116 Millionen Dollar (89 Millionen Euro) oder 0,19 Dollar je Aktie.

Logo von Nvidia

Die Einnahmen liegen trotz des Rückgangs knapp über den von Analysten vorausgesagten 950,5 Millionen Dollar. Nvidia übertrifft auch seine eigene Prognose, die es Ende Januar wegen der Flutkatastrophe in Thailand auf 950 Millionen Dollar gesenkt hatte. Dennoch fiel der Kurs der Nvidia-Aktie im nachbörslichen Handel um 5,38 Prozent auf 15,30 Dollar.

Das Fiskaljahr 2012 schloss Nvidia mit einem Überschuss von 581,1 Millionen Dollar (plus 129 Prozent) und einem Umsatz von 3,998 Milliarden Dollar ab (plus 13 Prozent). Mit dem Verkauf von Grafikprozessoren nahm das Unternehmen 2,5 Milliarden Dollar ein, 0,6 Prozent mehr als im Geschäftsjahr 2011. Der Bereich Consumer Products, zu dem unter anderem die Tegra-Prozessoren für Smartphones und Tablets gehören, legte um 199 Prozent auf 591,2 Millionen Dollar zu. Die Sparte Professional Solutions, die Grafikkarten für Workstations umfasst, verbesserte sich um 5,6 Prozent auf 864,3 Millionen Dollar.

„Ich bin mit dem Ergebnis des vergangenen Jahres zufrieden“, sagte CEO Jen-Hsun Huang. „Der Erfolg von Tegra zeigt, dass wir uns im Mobile-Markt etabliert haben. Wir erwarten weiteres Wachstum, da Tegra eine neue Welle von Quadcore-Superphones antreiben wird und Kepler, die nächste Generation unserer GPU-Architektur, neue Standards für Visual- und Parallel-Computing setzt.“

Im laufenden ersten Quartal des Geschäftsjahrs 2013 rechnet Nvidia mit Einnahmen zwischen 900 und 930 Millionen Dollar. Analysten erwarten einen Umsatz von 944,6 Millionen Dollar und einen Aktiengewinn von 0,18 Dollar. Für das gesamte Fiskaljahr 2013 sagen sie 4,18 Milliarden Dollar Umsatz und 0,93 Dollar Gewinn je Aktie voraus.

Nvidia hat im Geschäftsjahr 2012 von einer großen Nachfrage nach Tegra-Prozessoren für Smartphones und Tablets profitiert (Bild: Nvidia).
Nvidia hat im Geschäftsjahr 2012 von einer großen Nachfrage nach Tegra-Prozessoren für Smartphones und Tablets profitiert (Bild: Nvidia).

Themenseiten: Business, Grafikchips, Nvidia, Quartalszahlen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia verzeichnet Umsatz- und Gewinnrückgang im vierten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *