Cisco: Smartphone-Traffic nimmt bis 2016 um Faktor 50 zu

Die Datenkommunikation von Tablets steigert sich von 2011 bis 2016 auf das 62-Fache. Insgesamt fallen monatlich dann 10,8 Exabyte Mobiltraffic an. Die Zahl der internetfähigen Geräte wird dann erstmals die Weltbevölkerung übertreffen.

Cisco hat eine Prognose für die mobile Kommunikation bis zum Jahr 2016 vorgelegt: den Cisco Visual Networking Index Global Mobile Data Traffic Forecast for 2011 to 2016. Bis zu diesem Zeitpunkt geht es von einer Steigerung des von Smartphones initiierten Traffics um Faktor 50 aus. Für den gesamten Mobil-Datenfunk hat es eine Zunahme um Faktor 18 von 2011 auf 2016 ermittelt.

Tablets werden 2016 62-mal mehr Datenverkehr produzieren als 2011 (Bild: Cisco).
Tablets werden 2016 62-mal mehr Datenverkehr produzieren als 2011 (Bild: Cisco).

Als Grund gibt Cisco an, dass die Zahl der mit dem Internet verbundenen Geräte (10 Milliarden) dann erstmals die Weltbevölkerung übersteigen wird. Letztere schätzt die UN für 2016 auf 7,3 Milliarden. Das Wachstum begünstigen höhere Geschwindigkeiten, steigendes Interesse an Videostreaming und einfach bessere Smartphone-Technik, die mehr Menschen zum Kauf eines solchen Geräts motiviert.

Das größte Wachstum geht laut Cisco erwartungsgemäß von Tablets aus, die 2016 62-mal mehr Traffic verursachen als 2011. Mobilfunk der vierten Generation soll sich innerhalb des Zeitrahmens um Faktor 112 steigern, und mobile Videos werden 2016 dann 71 Prozent des Datenverkehrs zu Mobilgeräten ausmachen. Insgesamt schätzt Cisco, dass 2016 Mobilgeräte 10,8 Exabyte Traffic monatlich verursachen.

Nach Regionen wird Afrika die größten Zuwächse verbuchen – nämlich um 104 Prozent. Zum Vergleich: Westeuropa legt bis dahin um 68 Prozent zu.

Themenseiten: Business, Cisco, Internet, Kommunikation, Mobil, Mobile, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco: Smartphone-Traffic nimmt bis 2016 um Faktor 50 zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *