Microsoft kündigt CRM-Apps für iOS, Android und Windows Phone an

Sie sind Teil eines für das zweite Quartal geplanten Updates. Microsoft verlangt für die mobile Version von Dynamics CRM 30 Dollar pro Nutzer und Monat. Jeder Anwender kann die Anwendung auf bis zu drei mobilen Geräten einsetzen.

Microsoft wird im zweiten Quartal eine mobile Version von Dynamics CRM veröffentlichen. Die Anwendung zur Kundenpflege sowie der zugehörige Dienst sollen für iPad, iPhone, Android, Blackberry und Windows Phone 7 zur Verfügung stehen. Beide sind Teil eines Service-Updates für Dynamics CRM.

Dynamics CRM Logo

Laut Craig Dewar, Direktor für das Produktmanagement von Dynamics CRM, werden die mobilen Apps zeitgleich in den jeweiligen Marktplätzen erscheinen. Die Preise für App und Dienst beginnen bei 30 Dollar pro Nutzer und Monat. Damit lässt sich Microsofts CRM-Lösung auf bis zu drei mobilen Geräten pro Nutzer eingesetzen. Die mobile Version von Dynamics CRM ist zwar teurer als Office 365, jedoch günstiger als der mobile Client von Salesforce, der ab 65 Dollar pro Nutzer und Monat erhältlich ist.

Das Update für Dynamics CRM erweitert auch die Browser-Unterstützung. Unter Windows können Nutzer künftig zwischen Internet Explorer ab Version 7, Firefox ab Version 6 und Chrome ab Version 13 wählen; unter Mac OS X stehen Firefox ab Version 6 und Safari ab Version 5.1.1 zur Verfügung. Das Update bringt zudem Social-Networking-Funktionen wie ein „Gefällt mir“ für Status-Updates im Activity-Feed.

Nutzer der in Unternehmen gehosteten Version von Dynamics CRM erhalten im zweiten Quartal auch Zugriff auf neue Excel-Arbeitsmappen mit vordefinierten PowerPivot- und Power-View-Report-Vorlagen. Damit sollen Analysen von Produktverkäufen und demografischen Kundendaten vereinfacht werden. Power View ist eine Business-Intelligence-Funktion von SQL Server 2012, das wiederum Anfang März erscheint.

Die Dynamics-CRM-Sparte ist nicht die einzige Abteilung bei Microsoft, die den Cross-Plattform-Support ihrer Produkte ausbaut. Microsoft bietet schon OneNote für iPhone und iPad an sowie eine iPhone-App für den Cloud-Speicherdienst SkyDrive. Der Lync-Client ist zudem für iPhone und Android erhältlich. 2012 will der Softwarekonzern vor allem das Angebot für Googles Mobilbetriebssystem erweitern.

Microsoft hat eine mobile Version von Dynamics CRM für iPad, iPhone, Android, Blackberry und Windows Phone 7 angekündigt (Bild: Microsoft).
Microsoft hat eine mobile Version von Dynamics CRM für iPad, iPhone, Android, Blackberry und Windows Phone 7 angekündigt (Bild: Microsoft).

Themenseiten: Business Intelligence, Microsoft, Mobil, Mobile, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kündigt CRM-Apps für iOS, Android und Windows Phone an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *