Dropbox verspricht Betatestern bis zu 5 GByte zusätzlichen Speicherplatz

Im Gegenzug sollen sie neue Upload-Funktionen für Fotos und Videos ausprobieren. Je 500 MByte hochgeladener Daten erhalten sie weitere 500 MByte Speicherplatz. Aufgrund eines Bugs im aktuellen Beta-Client liegt das Limit aber bei 4,5 GByte.

Der Online-Speicherdienst Dropbox hat eine Beta seines Clients in Version 1.3.13 (Codename Phoenix Down) freigegeben. Tester sollen zu den standardmäßig enthaltenen 2 GByte bis zu 5 GByte zusätzlichen Speicherplatz freischalten können, indem sie die neuen Upload-Funktionen für Fotos und Videos nutzen, wie es im Dropbox-Forum heißt.

Für jeweils 500 MByte hochgeladene Daten erhalten Nutzer demnach weitere 500 MByte Online-Speicher, bis zum Limit von 5 GByte. Allerdings kann es aufgrund eines Fehlers dazu kommen, dass die letzten 500 MByte Speicherplatz nicht gutgeschrieben werden und Anwender so maximal 4,5 GByte erhalten. Dropbox arbeitet an einer Lösung des Problems.

Der Upload von Fotos und Videos ist ab sofort direkt von Kameras, Mobiltelefonen und SD-Karten möglich. Außer den gängigen Bildformaten werden auch die Videoformate 3GP, M4V, MKV, MTS und WMV zum direkten Hochladen aus dem DCIM-Verzeichnis des angeschlossenen Geräts unterstützt.

Version 1.3.13 behebt zudem einige Fehler sowie Absturzursachen beim Import von RAW-Dateien. Unter Windows werden Fortschrittsfenster nun in korrekter Größe statt zu klein angezeigt. Außerdem können nicht mehr versehentlich mehrere Kamera-Upload-Ordner erstellt werden. Auch das Trennen von Geräten unter Windows wurde verbessert.

Der Windows-Installer ist knapp 16 MByte groß, die Mac-Version rund 20 MByte. Für Linux gibt es je ein tar-Archiv für 64-Bit- und 32-Bit-Systeme (jeweils etwa 17 MByte).

Download:

Themenseiten: Cloud-Computing, Dropbox, Internet, Mobile, Smartphone, Software, Storage

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Dropbox verspricht Betatestern bis zu 5 GByte zusätzlichen Speicherplatz

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Februar 2012 um 16:36 von Christopher K.

    nicht 5 GB Zusatzspeicher sondern 5 GB insgesamt
    So wie ich es verstehe bekommt man nur bis zu 5 GB insgesamt, also max. 3 GB Zusatzspeicher (da 2 GB ja ohnehin dabei sind, wenn man durch andere Aktionen schon Bonusspeicher hat gibts entsprechend weniger da man nicht über 5 GB kommen kann). Die Überschrift ist also (mal wieder) nicht korrekt… ;-)

    • Am 6. Februar 2012 um 18:54 von Simon

      AW: Dropbox verspricht Betatestern bis zu 5 GByte kostenlosen Speicherplatz
      Nein das ist nicht korrekt! Bei der Anmeldung bekommt man 2 GByte Speicher. Für die Installation der Beta-Version bekommt man 500 MByte und zusätzlich noch bis zu 4,5 GByte, wenn man den PhotoImport nutzt und genügend Photos hochlädt. Ich habs selbst ausprobiert und habe jetzt 7 GByte!
      Hier noch eine Anleitung, um möglichst bequem an den zusätzlichen Speicher zu gelangen:
      http://www.antary.de/2012/02/06/dropbox-verschenkt-5-gbyte-zusatzspeicher/

      • Am 6. Februar 2012 um 22:57 von Christopher K.

        AW: Dropbox verspricht Betatestern bis zu 5 GByte kostenlosen Speicherplatz
        Stimmt, danke für den Hinweis! Der Text im Forum und der FAQ ist recht missverständlich formuliert.
        Ich habe mittlerweile auch über 5 GB :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *