Consumer Preview von Windows 8 kommt ohne Start-Button

Gerade erst sind Screenshots einer neuen Vorabversion aufgetaucht. Build 8220 ist angeblich das letzte Release vor der Consumer Preview. Der Wegfall des Start-Buttons soll die Bedienung von Metro-UI und Desktop vereinheitlichen.

Microsoft wird die für diesen Monat angekündigte Vorabversion von Windows 8 ohne Start-Button ausliefern. Das legen einem Bericht von The Verge zufolge Screenshots des jüngsten Build 8220 nahe, die vergangenes Wochenende im Netz aufgetaucht sind. Dabei soll es sich um die letzte Version handeln, die vor der Beta, die jetzt Consumer Preview heißt, in Umlauf gebracht wird.

Bisher bot der Start-Button der Metro-Oberfläche Zugriff auf die Suche, Geräte, Freigaben und Einstellungen. Vom klassischen Windows-Desktop aus diente er lediglich dazu, die Metro-Oberfläche aufzurufen.

Die Consumer Preview von Windows 8 wird anscheinend ohne den von der Developer Preview bekannten Start-Button kommen (Screenshot: Lance Whitney/CNET).
Die Consumer Preview von Windows 8 wird anscheinend ohne den von der Developer Preview bekannten Start-Button kommen (Screenshot: Lance Whitney/CNET).

Den Quellen von The Verge zufolge behält die linke untere Bildschirmecke auch ohne Start-Button eine zentrale Funktion. Mit einer Mausbewegung oder einem Fingerwisch an dieser Stelle könnten Nutzer zwischen dem Metro-Interface und dem Desktop umschalten, was die Bedienung der beiden Oberflächen vereinheitliche. Nutzern bleibe aber die Taskleiste von Windows 7 sowie die Möglichkeit, beliebte Programme für einen einfachen Zugriff daran anzuheften.

Darüber hinaus erhalte Windows 8 eine erweiterte „Charms Bar“, deren transparente Symbole wichtige Funktionen aufrufen, heißt es weiter in dem Bericht. Tatsächlich könne die Charms Bar als ein Ersatz für den Start-Button angesehen werden, da er Links zur Suche, den Geräten und der Systemsteuerung enthalte.

Seit der Veröffentlichung der Developer Preview von Windows 8 haben einige Nutzer Bedenken gegenüber der Metro-Oberfläche und ihrer Touch-basierten Bedienung geäußert. Vor allem nach Ansicht von Nutzern, die Standgeräte verwenden, lässt sich Metro nicht gut mit Maus und Tastatur bedienen. Die Consumer Preview soll Microsoft zufolge Verbesserungen bringen und für klassische Desktop-Anwender nutzerfreundlicher sein.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Consumer Preview von Windows 8 kommt ohne Start-Button

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *