Skype aktualisiert Windows- und Mac-Version

Skype hat seine VoIP-Clients für Windows und Mac OS X aktualisiert. Die Version 5.8 für Windows unterstützt unter anderem Videotelefonate in Full-HD-Auflösung. Skype für Mac 5.5 verbessert hingegen in erster Linie die Stabilität von Videoanrufen und die Facebook-Integration.

Für Full-HD-Videotelefonate empfiehlt Skype die Logitech-Webcam C920. Die Kamera übernehme die Videocodierung, was HD- und Full-HD-Aufnahmen auch auf älteren Computern ermögliche. Zudem werde für Upload und Download eine Bandbreite von mindestens 2 MBit/s benötigt.

Neu ist auch, dass sich Bildschirminhalte mit mehreren Teilnehmern einer Telefonkonferenz teilen lassen. Die Funktion steht allerdings nur Premium-Kunden zur Verfügung. Zudem können Skype-Nutzer Videotelefonate mit ihren Facebook-Freunden führen, auch wenn diese kein Skype-Konto haben.

Mit „Push to Talk“ biete Skype ein Feature an, dass sich Spieler von Multiplayer-Games gewünscht hätten, schreibt Raul Liive, Beta Program Manager bei Skype, in einem Blogeintrag. Es erlaube Nutzern, einen Hotkey festzulegen, um das Mikrofon während eines Skype-Telefonats an- und auszuschalten.

Mac-Nutzer können nun aus der Skype-Anwendung heraus ihren Facebook-Newsfeed lesen, Sofortnachrichten an ihre Facebook-Freunde schicken und mit anderen Mitgliedern des Social Network Videotelefonate führen. Wie auch unter Windows muss der Gesprächspartner dafür lediglich bei Facebook angemeldet sein, nicht aber bei Skype.

Download:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype aktualisiert Windows- und Mac-Version

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *