Dell holt Ex-CEO von CA als Leiter der neuen Software-Sparte

John Swainson führte das Softwarehaus von 2005 bis 2009. Zuletzt hatte er hauptsächlich Investoren beraten. Dell will über Software zum Lösungsanbieter für große Unternehmen aufsteigen.

Dell hat den ehemaligen CEO von CA Technologies, John Swainson, als Präsidenten seiner neuen Software-Sparte vorgestellt. Er berichtet direkt an Michael Dell. Bei der Entwicklung von Dell über den PC-Bereich hinaus wird ihm eine wichtige Rolle zuteil: Er soll Großunternehmen Software und Dienste verkaufen.

John Swainson (Bild: CA)
John Swainson (Bild: CA)

Swainson, 2005 wegen seines glücklichen Händchens als Mr. Fix-It von CA bezeichnet, gilt als verantwortlich für die Kehrtwende und folgende Expansion dieses Unternehmens. Mit ihm an der Spitze tritt Dell in einen Markt ein, den es auf 3 Billionen Dollar pro Jahr schätzt.

„Durch Software, und zwar sowohl innerhalb der neuen Software Group als auch überall bei Dell, können wir unsere Umwandlung katalysieren“, wird Michael Dell in einer Presseldung zitiert. „Da Software Teil all unserer Produkte und Dienste sein wird, messen wir den Erfolg der Sparte größtenteils am Gesamterfolg von Dell.“

Swainson hatte zuletzt hauptsächlich dem Anschubfinanzierer Silver Lake als Berater gedient. Von 2005 bis 2009 war er CEO von CA gewesen. Dell zufolge konnte er dort „die Kundenzufriedenheit, Gewinne und Umsätze deutlich steigern.“ Seinen neuen Job tritt Swainson am 5. März an.

Themenseiten: Business, CA, Dell, IT-Jobs, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell holt Ex-CEO von CA als Leiter der neuen Software-Sparte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *