Acer bringt Multimedia-Nettop Revo RL70 für 400 Euro

Die Standardkonfiguration zu diesem Preis beinhaltet aber weder optisches Laufwerk noch TV-Tuner. Nur die nötige Fernbedienung wird mitgeliefert. Der Nettop basiert aus AMDs Plattform Brazos und der Dual-Core-APU E450 mit 1,65 GHz.

Acer hat seine PC-Reihe Revo um einen für Multimedia geeigneten Nettop ergänzt. Im Lieferumfang des RL70 findet sich entsprechend eine Fernbedienung für den Einsatz als Settop-Box. Das Gerät ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 399 Euro verfügbar. Acer stellt es kommenden Monat aber auch auf der CeBIT im Convention Center, Saal 15/16 aus.

Revo RL70 (Bild: Acer)
Revo RL70 (Bild: Acer)

Technische Basis ist AMDs Plattform Brazos mit dem Applikationsprozessor AMD E450 (Dual-Core, 1,65 GHz), der Onboard-Grafik Radeon HD 6320 und bis zu 4 GByte Hauptspeicher. Ein DVD- oder Blu-ray-Laufwerk findet im kompakten Gehäuse zwar Platz, kostet aber Aufpreis, ebenso wie der TV-Tuner. Festplatten mit bis zu 750 GByte stehen zur Wahl.

Die Liste der Anschlüsse reicht von sechs USB-2.0-Ports über S/PDIF und VGA bis zu HDMI. Auch ein Lesegerät für Flashkarten ist vorhanden. Das nach IEEE 802.11b/g/n WLAN-fähige Gerät ist DLNA-zertifiziert, kann also Mediendateien mit anderen Elektronikgeräten austauschen, die diesen Standard unterstützen.

Acer spielt außerdem seine Software clear.fi auf, die den Zugriff auf über das Netzwerk verfügbaren Speicher erleichtern soll. Alle kompatiblen Geräte werden automatisch erkannt und ihre Inhalte gemeinsam auf der Oberfläche des Programms für den Zugriff angeboten.

Der Acer Revo RL70 lässt sich mit einem x-förmigen Montagesystem an der Rückseite von Displays oder LCD-TVs mit VESA-Anschluss befestigen. Sein Volumen gibt Acer mit einem Liter an. Kartenlesegerät un Einschaltknopf sind sowohl in horizontaler wie auch vertikaler Ausrichtung erreichbar. Die Halterung lässt sich auch als Ständer nutzen. Acer gewährt zwei Jahre Garantie.

Das Konzept eines Multimedia-PCs fürs Wohnzimmer erfüllt die Grundkonfiguration nur bedingt, verfügt sie doch weder über einen TV-Tuner noch über ein optisches Laufwerk. Ohne optionalen Ausbau dient die mitgelieferte Fernbedienung also nur dem Zugriff auf Inhalte, die aus dem Web oder von Peripheriegeräten kommen. Nettop-Alternativen auch auf Basis von Intels Atom finden sich etwa im Programm von MSI (Wind Box) oder Wortmann (Terra-PC Nettop).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer bringt Multimedia-Nettop Revo RL70 für 400 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *