Iconia A200: Acer liefert 10,1-Zoll-Tablet mit Android 3.2 und Tegra 2 aus

Das 369 Euro teure Gerät kommt mit 1-GHz-CPU, 1 GByte RAM, 16 GByte internem Speicher und Webcam. Im Gegensatz zum kleineren A100 gibt es weder UMTS noch eine zweite Kamera. Sein 16:10-Display löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf.

Acer bringt mit dem Iconia A200 ein weiteres Android-Tablet auf den deutschen Markt. Das 10,1-Zoll-Modell kommt mit Nvidias Dual-Core-CPU Tegra 2 und vorinstalliertem Android 3.2 (Honeycomb). Ein Over-the-Air-Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich), das unter anderem einen verbesserten Browser und eine Screenshot-Funktion bringt, soll schnellstmöglich folgen. Das Gerät ist in den Farbvarianten „Metallic Red“ und „Titanium Grey“ ab 369 Euro erhältlich.

Anders als das seit August 2011 verfügbare 7-Zoll-Modell Iconia A100 kommt das A200 zum Deutschland-Start nur in einer WLAN-Version. Eine UMTS-Variante wird es vorerst nicht geben.

Dem Tegra-2-Chip mit 1 GHz Takt stehen 1 GByte DDR2-RAM und 16 GByte interner Speicher zur Seite. Letzterer lässt sich mittels Micro-SD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden.

Der kapazitive 16:10-Touchscreen mit LED-Hintergrundbeleuchtung und 25,6 Zentimetern Diagonale löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf. Für Videotelefonie ist eine 2-Megapixel-Kamera mit Mikrofon in die Front integriert. Auf eine zweite, höher auflösende Kamera für Foto- und Videoaufnahmen wie beim Iconia A100 verzichtet Acer.

An Kommunikationsschnittstellen sind WLAN nach IEEE 802.11b/g/n und Bluetooth 2.1 mit EDR vorhanden. Zum Anschluss von Peripheriegeräten stehen je ein USB-2.0- und Micro-USB-Port sowie eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer oder Headset zur Verfügung. Ein Videoausgang via HDMI fehlt. Die weitere Ausstattung umfasst GPS, einen elektronischen Kompass, Stereolautsprecher sowie Beschleunigungs- und Lagesensoren. Die Laufzeit des 3260-mAh-Akkus gibt Acer mit bis zu 10 Stunden an.

Acer setzt auf dem Iconia A200 eine selbstentwickelte Oberfläche namens Ring UI ein, die eine komfortable Steuerung und einfaches Multitasking erlauben soll. Mit nur einer Berührung kann schnell auf eine Vielzahl von Applikationen und Einstellungsoptionen zugegriffen werden. Ein vorinstalliertes Software-Paket beinhaltet Spiele, einen E-Reader, Multimedia-Anwendungen und das Social-Networking-Programm „SocialJogger“, das eine Übersicht über alle Facebook- und Twitter-Feeds bietet. Die Anwendung „Acer Clear.fi“ soll die Einbindung in das Heimnetzwerk und das Sharing von Multimedia-Inhalten erleichtern.

Das neue Tablet misst 26 mal 17,5 mal 1,2 Zentimeter und wiegt 710 Gramm. Im Lieferumfang sind ein USB-Kabel und ein Ladegerät enthalten. Als optionales Zubehör gibt es etwa eine Schutzhülle und eine Bluetooth-Tastatur. Die Garantiezeit beträgt ein Jahr. Acer wird das Iconia A200 auch auf der CeBIT in Hannover präsentieren, die dieses Jahr vom 6. bis 10. März stattfindet.

Auf dem Iconia A200 kommt ab Werk Android 3.2 mit Acers Benutzeroberfläche Ring UI zum Einsatz (Bild: Acer).
Auf dem Iconia A200 kommt ab Werk Android 3.2 mit Acers Benutzeroberfläche Ring UI zum Einsatz (Bild: Acer).

Themenseiten: Acer, Android, CeBIT, Hardware, Mobile, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Iconia A200: Acer liefert 10,1-Zoll-Tablet mit Android 3.2 und Tegra 2 aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *