Microsoft sagt Entwicklerkonferenz MIX 2012 ab

Die Veranstaltung soll in eine noch nicht angekündigte Konferenz integriert werden. Einzelheiten dazu will Microsoft im Lauf des Jahres bekannt geben. Die MIX fand seit 2006 jährlich im Frühjahr in Las Vegas statt.

Microsoft wird in diesem Jahr keine MIX-Konferenz für Webentwickler und Designer ausrichten. Das hat Tim O’Brien, Genereal Manager des Bereichs Developer and Platform Evangelism, im offiziellen Microsoft-Blog mitgeteilt. Stattdessen plane man, die MIX mit einer noch nicht angekündigten großen Entwicklerkonferenz zu verschmelzen, die kommendes Jahr stattfinden soll.

Die erste MIX hatte Microsoft vom 20. bis 22. März 2006 in Las Vegas ausgerichtet, bei der es hauptsächlich um den Internet Explorer 7 ging. Seitdem fand die Konferenz jährlich im Frühling am gleichen Ort statt – zuletzt vom 12. bis 14. April 2011 im Mandalay Bay Resort und Casino, wo Microsoft den Internet Explorer 10 auf einem ARM-Prozessor demonstrierte.

Laut O’Brien haben „einige langsame und anhaltende Trends“ über die letzten Jahre Microsoft zu dem Punkt gebracht, die Konferenz nun abzusagen. „Erstens ergibt die Auffassung, dass die ‚Web-Community‘ irgendwie anders und getrennt von der Gemeinschaft von Entwicklern zu betrachten ist, keine Sinn mehr“, schreibt er. „Einige haben die Existenz einer separaten Webkonferenz sogar als Beweis angeführt, dass wir das Web nicht verstanden haben. Da ist wohl etwas Wahres dran – wenn wir Entwickler versammeln, um über unsere Pläne für die Plattform zu sprechen, sollten auch Diskussionen im Web fester Bestandteil von allem sein, worüber wir sprechen.“

Als zweiten Punkt führt O’Brien die Verwirrung unter Entwicklern an. Viele hätten gefragt, auf welche Veranstaltung sie denn gehen sollten. Reporter, Analysten und Technikblogger, die gegen „Event-Müdigkeit“ kämpften, hätten dieselbe Frage gestellt. Ebenfalls eine große Rolle spiele der große Zeitaufwand der Ingenieure als Redner oder Teilnehmer der MIX. „Ihre Zeit ist eine der wertvollsten Ressourcen, die wir im Unternehmen haben. Wir wollen mit dieser Ressource effizienter umgehen, weil die Interaktion zwischen Ingenieuren und Community das ist, weshalb Entwickler zu unseren Veranstaltungen kommen.“

Microsofts Ziel ist es O’Brien zufolge, sicherzustellen, dass die globalen Entwickler-Events künftig vom Kaliber einer „Build“-Konferenz sind, wie sie vergangenen September im kalifornischen Anaheim stattfand. Sie sollen die Tausenden Online- und lokalen Events ergänzen, die Microsoft abhält. Einzelheiten zur nächsten großen Entwicklerkonferenz will das Unternehmen im Lauf des Jahres bekannt geben.

Themenseiten: Business, Messen, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft sagt Entwicklerkonferenz MIX 2012 ab

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *